Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Klasse Programm in der Hansestadt

Hamburger Stutenmeile am Samstag

Hamburg 27. Juni 2012

Keine 24 Stunden nachdem das letzte Rennen am Eröffnungsfreitag gestartet wurde, öffnen sich die Boxentüren schon wieder zum zweiten Hamburger Meetingstag.

Mit dem Rennnachwuchs, den zweijährigen Pferden startet Meetingstag Nummer zwei in Hamburg Horn. Zwegat (U. Stoltefuß; A. de Vrie) und Mompracem (U. Stech; J. Bojko) treffen hier auf vier Debütanten.

Vier Jahre und älter sind die Stuten, die am Grossen Preis der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg, Listenrennen über 2200 Meter teilnehmen. Mit Serenity Star (H.-A. Pantall; F. Veron) und Albaraka (Sir M.Prescott; J. A. Quinn) erfährt das Feld eine internationale Note. Doch verstecken brauchen sich die deutschen Damen keineswegs, mit Amare (P. Harley; N. Richter), Temida (M. G.Mintchev; F. Minarik), Hot Blood (P. Schiergen; A, Starke), sind weitere brandheiße Kandidatinnen am Start.

Das Highlight am Samstag ist das Franz Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Hamburger Stutenmeile) Gruppe-III über 1600 Meter. Mit 55.000 Euro ist das Rennen dotiert, 14 aussichtsreiche Starterinnen sind angemeldet. Neun Dreijährige werden gegen fünf ältere Stuten antreten. Auch in diesem Rennen sind zwei Damen aus dem benachbarten Ausland mit dabei. Cerveza (F.Poulsen; L.-Ph.Beuzelin) kommt aus Frankreich Gooseberry Fool (Sir M.Prescott; J. A. Quinn) aus England. Peter Schiergen schickt drei Ladies, wobei Cherry Danon die Wahl des Stalljockeys Andrasch Starke ist. Sie dürfte auch als Favoritin ins Rennen gehen, war im Düsseldorfer Gruppe-II-Rennen (1000 Guineas) nur denkbar knapp von Electrelane geschlagen.

12 Rennen stehen auf dem Programm komplettiert werden die zehn Vollblutrennen durch ein Pony und ein Araberrennen.

Nach dem Samstagsrenntag heisst es nur noch einmal schlafen, dann steht ist der Derbytag da und mit ihm der Jahreshöhepunkt des deutschen Turfs. 15 Pferde werden beim Deutschen Derby an den Start gehen. Andreas Wöhler hat kurzfristig noch seinen Schützling Kolonel abgemeldet, der bei der Abschlussarbeit in Gütersloh nicht das gezeigt hat, was man sich erwartet hatte.

Champions League

Weitere News

  • Sauren-Hengst mit Start-Ziel-Erfolg im Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover

    Verons Meister-Ritt beschert Real Value den ersten Gruppe-Sieg

    Hannover 20.08.2017

    Jubel beim Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren am Sonntag beim großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover: Der in seinem Besitz stehende und von Mario Hofer in Krefeld trainierte dreijährige Hengst Real Value (57:10) feierte im Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) vor praller Kulisse seinen ersten Triumph in einem Gruppe-Rennen.

  • Imponierender Triumph der Engländerin im Düsseldorfer Stuten-Höhepunkt

    Pirouette läuft alle Gegnerinnen „schwindlig“

    Düsseldorf 20.08.2017

    Was für ein Erfolgssonntag für den englischen Trainer Hughie Morrison: Zunächst gewann er mit dem Top-Langstreckler Marmelo den Prix Kergorlay (Gruppe II) in Deauville, und dann sicherte er sich mit der vierjährigen Stute Pirouette auch den 31. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf.

  • Wild Comet und Berghain sorgen für Hirschberger-Doppel

    Mülheimer Heimsiege beim Saisonfinale 2018

    Mülheim 19.08.2017

    Besser hätte der Auftakt zum Saisonfinale 2017 am Samstag auf der Galopprennbahn Mülheim nicht passen können: Denn mit Stall Fürstenhofs Wild Comet gewann eine Stute aus der Trainingszentrale der Ruhrgebiets-Stadt, um deren Zukunft bekanntlich gekämpft wird. Die von Jens Hirschberger vorbereitete 37:10-Mitfavoritin bekam von Alexander Pietsch in einem 2.000 Meter-Ausgleich III alles bestens eingeteilt und wehrte auch den stark aufkommenden Marillion sowie Camberwell sicher ab. Nach vielen Platzierungen war dieser Treffer vollkommen verdient.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm