Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Die Fußball-Profis mit dem Derbystarter

Claudio Pizarro und Tim Borowski

Hamburg 29. Juni 2012

Mit einem „schwarzen Pfeil“ fordern die beiden Fußball-Profis Claudio Pizarro und Tim Borowski am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn im 143. Deutschen Derby den großen Favoriten Novellist heraus.

Mit einem „schwarzen Pfeil“ fordern die beiden Fußball-Profis Claudio Pizarro und Tim Borowski am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn im 143. Deutschen Derby den großen Favoriten Novellist heraus.

Der für die beiden Kicker startende Hengst Black Arrow gilt für das Rennen um das begehrte Blaue Band als einziger ernster Widersacher von Novellist und lässt das Fußballerteam vom Derbysieg träumen.

Der „Stall 24“, benannt nach Pizarros Rückennummer, hat mit Black Arrow das große Los gezogen. Fünf Starts, drei Siege, zwei zweite Plätze – das ist die fast lupenreine Bilanz des Pferdes. 60.000 britische Pfund hatte der damals noch namenlose Jährling auf einer Auktion in England gekostet, nach seinen bisherigen Top-Leistungen ist er aktuell schon ein Vielfaches wert. Eingaloppiert hat er an Rennpreisen bis dato exakt 50.000 Euro. Trainiert wird Black Arrow wie der Favorit Novellist von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh.

Claudio Pizarro hat die Leidenschaft für Pferde schon vor den Erfolgen von Black Arrow entdeckt. In seiner peruanischen Heimat betreibt er einen Rennstall sowie ein Gestüt mit dem Namen El Catorse. „Ich züchte Pferde und verkaufe sie anschließend wieder. Pferde sind imposante Tiere, ein bisschen wie wir. Sie sind kräftig und haben Power. Das gefällt mir“, sagt er zu seinem Hobby.

Jetzt kann vom Derbysieg geträumt worden. Das Derby-Trial, das Black Arrow in Hannover eindrucksvoll gewonnen hat, ist jedenfalls ein perfektes Sprungbrett für einen Derbysieg: Nicaron, Schiaparelli und Adlerflug waren in den Jahren 2005 bis 2007 in diesem Derbytest erfolgreich und siegten anschließend im auch im Derby.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm