Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mannheim²-Renntag am Derbytag

Pony-Derby in Mannheim

Mannheim 29. Juni 2012

Etwa zeitgleich werden sie gestartet, in Hamburg-Horn, das Highlight der deutschen Turfszene und das wichtigste Zuchtrennen im Lande - das Sparda 143. Deutsches Derby Gruppe-I über 2400 Meter. In Mannheim-Seckenheim wird dann das 8. Deutsche-Pony-Derby über 1200 Meter an den Start gehen.

Einer der vielen Unterschiede zwischen dem Deutschen Derby und dem Pony-Derby ist die Art der Pferde, die starten. Sieht man im Deutschen Derby die edlen englischen Vollblüter, so sind im Pony-Derby alle Ponyrassen zugelassen, solange sie 1,48 Meter Stockmaß nicht überschreiten. Im Blauen Band sind deutsche und internationale Top-Reiter im Einsatz, im Ponyrennen der Rennnachwuchs, der vielleicht eines Tages in die Fußstapfen der ganz Großen steigen wird.

500.000 Euro werden im Hamburger Derby an Preisgeldern ausgeschüttet, im Pony-Derby werden 1200 Euro an die erfolgreichen Protagonisten verteilt. Das Derby in Hamburg, kann ein Pferd nur einmal in seinem Leben laufen, das Mannheimer Pony Derby macht diesbezüglich keine Einschränkungen.

Als Favoriten werden sicherlich Montini (Anna van den Troost) und Socks (Robin Weber) ins Rennen gehen. Der Pony-Senior im Feld ist Laredo (Emma Preikschat), er ist 19 Jahre alt.

Sieben Prüfungen sind für die englischen Vollblüter ausgeschrieben. Mit dem Preis der Stadt Mannheim, Ausgleich III über 1400 Meter ist das hochwertigste Handicap am Start. Nach guten Platzierungen meldet Glasshoughton (St. Birner; L.M. Mattes) trotz Höchstgewichts gute Chancen an. Auf den Zahn fühlen werden ihm Bobby Dazzler (K.-H. Neureuther; D. Schiergen), aber auch der Mannheim-Spezialist Gallonofgas (P. Kinsky, H. Mouchova).

Mit dem Mannheim²-Renntag geht schon der vorletzte Saisonrenntag auf der Waldrennbahn an den Start. Das Saisonfinale findet am 23. September statt.

Champions League

Weitere News

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm