Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Langer Hamburger unter Dach und Fach

Tres Rock Danon ist bester Steher

Hamburg 4. Juli 2012

Schon 2010 konnte der Rock of Gibraltar Sohn Tres Rock Danon den Langen Hamburger über 3200 Meter gewinnen. Heute folgte nun die Neuauflage des Sieges.

Flamingo Fantasy (S. Smrczek) hatte für das moderate Tempo gesorgt und gemeinsam mit Andrasch Starke sich auf die Suche nach der besten Spur gemacht. Bis in den Zieleinlauf tat sich relativ wenig an Postitionsverschiebungen, Tres Rock Danon (W. Hickst; A. Pietsch) galoppierte immer im Vorderfeld. In der Zielgeraden dann wurde das Tempo verschärft und Flamingo Fantasy von Tres Rock Danon und der französischen Stute Tidespring (H.-A. Pantall; F. Veron) gestellt. Der Sieg ging dann mit ½ Länge Vorteil an den Super-Steher aus dem Hickst Stall Tres Rock Danon. Er war erstmalig mit Seitenblendern am Start, eine kluge Entscheidung von seinem Coach Waldemar Hickst. Fabrice Veron gratulierte noch beim ausgaloppieren – eine sehr schöne Geste. Flamingo Fantasy schnappte sich noch das dritte Geld während Altano (A. Wöhler; E. Pedroza) bei der Tempoverschärfung passen musste und sich nur noch das vierte Geld sichern konnte.

Für den aus der Verletzungspause erst kürzlich zurückgekehrten Alexander Pietsch war es zu diesem Zeitpunkt beim zweiten Rennen bereits der zweite Sieg. Ebenso für Trainer Waldemar Hickst. Mit Key of Love gewannen die beiden schon das einleitende Stutenrennen.

Champions League

Weitere News

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm