Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Langer Hamburger unter Dach und Fach

Tres Rock Danon ist bester Steher

Hamburg 4. Juli 2012

Schon 2010 konnte der Rock of Gibraltar Sohn Tres Rock Danon den Langen Hamburger über 3200 Meter gewinnen. Heute folgte nun die Neuauflage des Sieges.

Flamingo Fantasy (S. Smrczek) hatte für das moderate Tempo gesorgt und gemeinsam mit Andrasch Starke sich auf die Suche nach der besten Spur gemacht. Bis in den Zieleinlauf tat sich relativ wenig an Postitionsverschiebungen, Tres Rock Danon (W. Hickst; A. Pietsch) galoppierte immer im Vorderfeld. In der Zielgeraden dann wurde das Tempo verschärft und Flamingo Fantasy von Tres Rock Danon und der französischen Stute Tidespring (H.-A. Pantall; F. Veron) gestellt. Der Sieg ging dann mit ½ Länge Vorteil an den Super-Steher aus dem Hickst Stall Tres Rock Danon. Er war erstmalig mit Seitenblendern am Start, eine kluge Entscheidung von seinem Coach Waldemar Hickst. Fabrice Veron gratulierte noch beim ausgaloppieren – eine sehr schöne Geste. Flamingo Fantasy schnappte sich noch das dritte Geld während Altano (A. Wöhler; E. Pedroza) bei der Tempoverschärfung passen musste und sich nur noch das vierte Geld sichern konnte.

Für den aus der Verletzungspause erst kürzlich zurückgekehrten Alexander Pietsch war es zu diesem Zeitpunkt beim zweiten Rennen bereits der zweite Sieg. Ebenso für Trainer Waldemar Hickst. Mit Key of Love gewannen die beiden schon das einleitende Stutenrennen.

Champions League

Weitere News

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

  • Ritt der Extraklasse entscheidet Saarbrücken-Highlight

    Was für eine Pecheur-Power!

    Saarbrücken 15.08.2019

    Ein Ritt der Extraklasse entschied den 29. Internationalen Saarlandpreis (Ausgleich II, 12.000 Euro, 1.900 m) beim großen Saisonfinale mit PMU-Live-Übertragung am Donnerstag auf der Rennbahn Saarbrücken: Maxim Pecheur ließ den Holländer Haarib an der Spitze mächtig Tempo machen und stand bis zum Schluss bestens durch.

  • Comeback von Derbysieger Weltstar am Glamour-Renntag in Hannover

    Er ist wieder da!

    Hannover 15.08.2019

    Eleganz, schnelle Rennpferde und spannende Wetten – am Sonntag geht es beim Ascot-Renntag mit vielen gesellschaftlichen und sportlichen Highlights in Hannover hoch her. Es ist der diesjährige Glamour-Renntag auf der neuen Bult mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft statt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm