Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch die Heimatstadt des Derbysiegers veranstaltet

Frankfurt am Sonntag

Köln 5. Juli 2012

Die Frankfurter und die Krefelder Rennbahnen veranstalten am Sonntag Rennen. Nach den vielen Grand Prix-Rennen in Hamburg-Horn, kommt nun auch der Basis-Sport voll auf seine Kosten.

Freuen werden sich Besitzer, Trainer und Reiter auf guten Rasen auf den jeweiligen Geläufen. In Hamburg-Horn war dieser zuletzt schon mächtig strapaziert – eine Flut von Abmeldungen war die Folge. Das ist für den 8. Juli nicht zu erwarten.

In Frankfurt werden alle Augen gespannt auf den dreijährigen Lord of England Sohn Mertesacker (A. Löwe; M. Suerland) blicken, der die Startertafel im Marc Anton-Rennen über 2000 Meter anführt. Nach zwei zweiten Plätzen steht er eigentlich zum Sieg. Gefährlich werden könnte ihm der Debütant Guanin (J. Hirschberger; A. de Vries), aber auch der Gast aus München Red Shuffle (M. Figge; K. P. Pattinson) könnte ein Wörtchen mitsprechen.

Im Sholokhov-Rennen EBF-Rennen über 1300 Meter werden sich vier Kandidaten zusammen finden . Gelaufen ist bislang nur Compact Story (S. Smrczek; M. Pecheur).

Um 14.00 Uhr startet in Frankfurt-Niederrad das erste Rennen.
Krefeld im Farbenrausch

Auch in Krefeld startet der Renntag – zumindest der für die Vollblüter - mit dem Rennnachwuchs. Hier sind fünf Pferde am Start. Ein Rennen im Bauch hat schon Dream Wedding (M. Hofer; St. Hofer). Eine Hofer Dreierwette mit seinen drei aufgebotenen Pferden wäre keine echte Überraschung.

Zu Beginn des Renntages werden noch die schnellen Ponys im Ponyrennen über den Rasen galoppieren.

Spannung verspricht das Stutenrennen über 1400 Meter. Sechs Damen werden teilnehmen. Am ehesten angekündigt hat sich Mi Dica (A. Wöhler; E. Pedroza), die in den Farben von Novellist, für die Dr. Christoph Berglar zeichnet, an den Start kommt. Ansonsten scheint es eine äußerst offene Angelegenheit zu sein.

Im Farbenrausch-Rennen Ausgleich III über 1300 Meter versucht es Sharp Bullet (B. Hellier; T. Hellier) nach seinem tollen Hamburger Ausgleich IV-Sieg eine Klasse höher. Red Marling (M. Hofer; J. Oppermann) war dieses Jahr schon gut in Form, allerdings hat er diese derzeit nicht zur Hand, vielleicht helfen die 5 kg Erlaubnis seiner Reiterin weiter. Artempo (J. Pubben; A. de Vries) hat zwei Ausgleich IV-Rennen am Stück gewonnen, muss immer beachtet werden.

Um 14.15 Uhr startet im Krefelder Stadtwald das erste Vollblutrennen, die Ponys gehen um 13.45 Uhr auf die Reise.

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm