Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Compact Story gewinnt bei den Zweijährigen

Mertesacker schießt in Frankfurt daneben

Frankfurt/Main 8. Juli 2012

Rang vier belegte die Stute Compact Story zuletzt in Bremen. Die damals vor ihr platzierten Pferde gewannen im Anschluss alle ihre Rennen, auch Compact Story war heute dran.

Sicherlich, es waren nur vier Pferde im Frankfurter Sholokhov-Rennen EBF-Rennen über 1300 Meter, doch auch drei Gegner müssen gehalten werden. Das gelang der Lucky Story Tochter Compact Story (S. Smrczek; M. Pecheur) heute in feinem Stil. Sie gewann leicht vor den besser eingeschätzten Debütantinnen Palace Secret (A. Löwe; M. Suerland) und Gold and White (P. Schiergen; F. Minarik).

Auf seinen ersten Siegtreffer muss nach wie vor Mertesacker (A. Löwe; M. Suerland) warten. Bei seinem vierten Lebensstart, erreichte er die vierte Platzierung. Auch heute fanden sich im Marc Anton-Rennen über 2000 Meter zwei Bezwinger und der Lord of England Sohn und Namensvetter von Fußballprofi Per Mertesacker muss weiterhin auf einen vollen Erfolg warten. Im Ziel war der von Jens Hirschberger für Georg Baron von Ullmann trainierte Guanin (A. de Vries) sicher voraus, wurde jedoch nach Protest der Rennleitung auf Rang zwei gesetzt, er hatte die ebenfalls debütierende Berlin Berlin (M. Klug; E. Frank) im Einlauf behindert. Für Reiter Eugen Frank war es damit der zweite Tagessieg, er gewann auch mit der vor Ort trainierten Stute Sleepless (H. Hesse) den Preis des Gestüts Höny-Hof Wettchance des Tages Ausgleich III über 1600 Meter.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm