Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Volle Felder laden zum wett-rätseln ein

„After Work“ - Renntag in Düsseldorf

Düsseldorf 16. Juli 2012

Lukrative Renndotierungen locken zahlreiche Starter zum Abendrenntag am kommenden Mittwoch in Düsseldorf.

98 Pferde werden in den sieben Rennen an den Start gehen, das ist rekordverdächtig! Andererseits mit Blick auf die Dotierungen der Rennen nicht verwunderlich. Zwei mittlere Handicaps sind unter anderem am Start und mit 8.600 Euro fürstlich dotiert. Der Düsseldorfer Rennverein musste sogar einige weitere potentielle Starter abweisen.

Das erste Rennen startet um 17.10 Uhr, ab 16.00 Uhr kann man auf die Bahn und dort schon den Arbeitstag gemütlich im Biergarten ausklingen lassen. Musikalisch begleitet wird dann das Feierabendbier von Frank Niedeggen und Detlef Neuls aus Mülheim. Der Eintritt ist frei!

Auf Equidia, dem französischen Rennsportkanal werden alle sieben Rennen live übertragen und können aus Frankreich via PMU bewettet werden.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm