Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dritter Meetingstag am Weißen Stein

Donnerstag ist Harzburg Tag

Köln 24. Juli 2012

Zwei Hindernis- und sechs Flachrennen stehen in Bad Harzburg am dritten Renntag der 133. Bad Harzburger Rennwoche auf dem Programm.

Gleich im ersten Hindernisrennen der Karte wäre ein Schnakenberg Einlauf keine riesige Überraschung. Im Pferdewetten.de-Preis Hürdenrennen über 3400 Meter stellt Elfi Schnakenberg, die im niedersächsischen Jerusalem trainiert, fünf der sieben Starter. Da ist viel Arbeit beim satteln angesagt. Mit Bay Vettori (U. Stoltefuß; J. Korpas) und Kupferrot (A. Bertram; J.Faltejsek), Quilic (E. Schnakenberg; B. Klein) und Suola (E. Schnakenberg; V.Korytar) geben vier Pferde ihr Hindernisdebüt.

Im zweiten Hindernisrennen der Donnerstagkarte ist sicher die bessere Klasse am Start. Mit 10.000 Euro ist die Prüfung dotiert. Wenn Time Will Tell über den Kurs kommt, könnte er die Messlatte für die anderen Pferde werden. Fast Fighter (T. Trantel; B. Klein) könnte den Hattrick perfekt machen und nach Bremen und Hamburg auch in Bad Harzburg gewinnen. Mistoffelees (Chr. von der Recke) war bislang nur in England am Start. Er kann alle in die Tasche stecken.

Als bestes Handicp startet der Ausgleich III über 2000 Meter. Hier könnte der treue Oceanmambo (D. Ronge; M. Seidl) nach vielen guten Platzierungen zum Sieg stehen.

Die Wettchance des Tages, die im Preis des Vereins Deutscher Besitzertrainer und Nordharzer Rennstallbesitzer als Ausgleich IV über 2400 Meter ausgetragen wird, könnte ein richtiges Wetträtsel werden.

Der erste Start erfolgt um 16.00 Uhr. Am 28. Juli steht der vorletzte Meetingsrenntag auf dem Programm, dann sind gleich zwei Superhandicaps ausgelobt.

Champions League

Weitere News

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

  • Hochkarätiges Programm beim DVR Forum Galopp am 23.11. in Düsseldorf

    Anmeldungen sind noch möglich!

    Düsseldorf 13.11.2019

    Es wird ein hochkarätiges Event mit vielen spannenden Themenbereichen – das DVR Forum Galopp powered by Sport-Welt am Samstag, 23. November im Teehaus der Galopprennbahn Düsseldorf. Unverändert sind noch wenige Plätze verfügbar – Interessierte können sich weiterhin unter forumgalopp@direktorium.de anmelden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm