Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dritter Meetingstag am Weißen Stein

Donnerstag ist Harzburg Tag

Köln 24. Juli 2012

Zwei Hindernis- und sechs Flachrennen stehen in Bad Harzburg am dritten Renntag der 133. Bad Harzburger Rennwoche auf dem Programm.

Gleich im ersten Hindernisrennen der Karte wäre ein Schnakenberg Einlauf keine riesige Überraschung. Im Pferdewetten.de-Preis Hürdenrennen über 3400 Meter stellt Elfi Schnakenberg, die im niedersächsischen Jerusalem trainiert, fünf der sieben Starter. Da ist viel Arbeit beim satteln angesagt. Mit Bay Vettori (U. Stoltefuß; J. Korpas) und Kupferrot (A. Bertram; J.Faltejsek), Quilic (E. Schnakenberg; B. Klein) und Suola (E. Schnakenberg; V.Korytar) geben vier Pferde ihr Hindernisdebüt.

Im zweiten Hindernisrennen der Donnerstagkarte ist sicher die bessere Klasse am Start. Mit 10.000 Euro ist die Prüfung dotiert. Wenn Time Will Tell über den Kurs kommt, könnte er die Messlatte für die anderen Pferde werden. Fast Fighter (T. Trantel; B. Klein) könnte den Hattrick perfekt machen und nach Bremen und Hamburg auch in Bad Harzburg gewinnen. Mistoffelees (Chr. von der Recke) war bislang nur in England am Start. Er kann alle in die Tasche stecken.

Als bestes Handicp startet der Ausgleich III über 2000 Meter. Hier könnte der treue Oceanmambo (D. Ronge; M. Seidl) nach vielen guten Platzierungen zum Sieg stehen.

Die Wettchance des Tages, die im Preis des Vereins Deutscher Besitzertrainer und Nordharzer Rennstallbesitzer als Ausgleich IV über 2400 Meter ausgetragen wird, könnte ein richtiges Wetträtsel werden.

Der erste Start erfolgt um 16.00 Uhr. Am 28. Juli steht der vorletzte Meetingsrenntag auf dem Programm, dann sind gleich zwei Superhandicaps ausgelobt.

Champions League

Weitere News

  • Klasse-Dreijährige und viel Prominenz am Ascot-Renntag in Hannover

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay im Audi-Preis der haushohe Favorit

    Hannover 17.08.2017

    Am Sonntag dürfen sich die Galopperfans auf den großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover freuen. Es lockt ein sportliches Highlight mit dem Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:35 Uhr), das fünf dreijährige Pferde anzieht.

  • Zahltag im Großen Sparkassenpreis für die Stuten

    Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.08.2017

    Das ist doch ein echter Zahltag am Sonntag in Düsseldorf. Getreu dem Motto „Wenn’s um Geld geht, Sparkasse“, dann winkt im 31. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf mit 35.000 Euro ein stattliches Preisgeld, es handelt sich um Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen. In dieser 1.400 Meter-Prüfung (7. Rennen um 17:30Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen hochveranlagter dreijähriger und älterer Stuten. Das Gestüt Brümmerhof hat mit Wild Approach (W. Panov) die Überraschungszweite eines Grupperennens aus Hamburg am Start, die sich in diesem Jahr groß steigern konnte.

  • Pressemitteilung Wettstar: Ab sofort ist www.Wettstar-­Sportwetten.de am Start!

    WETTSTAR punktet mit erweitertem Angebot

    Neustadt 16.08.2017

    Pressemitteilung Wettstar: „Aus Liebe zum Spiel“: Unter diesem Motto betritt mit Wettstar-­Sportwetten.de ein neuer Spieler den Markt. „Wir möchten unsere Kunden mit einer Mischung aus exzellentem Kundenservice, attraktiven Quoten und transparenten Informationen ein völlig neues Wetterlebnis bieten.“, so Geschäftsführer Riko Luiking. „Aus Liebe zum Spiel ist daher viel mehr als nur ein Slogan – es ist unser Anspruch, an dem wir uns zukünftig von der Online-­Wettcommunity messen lassen.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm