Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer ist der beste Schwimmer?

Schlussakkord im Harz

Köln 27. Juli 2012

Und schon wieder neigt sich die 133. Bad Harzburger Rennwoche dem Ende entgegen. Mit dem Sonntagsrenntag endet das Meeting.

Mit zwei gut dotierten Rennen 6.666 Euro im Rennen für die vierjährigen sieglosen Pferde und 4.444 Euro im Ausgleich IV, wird am Abschlussrenntag der Rennwoche nochmals der Basissport gestärkt.

Neun Vollblut und ein Ponyrennen kommen an den Start. Inklusive Seejagdrennen. Gleich im dritten Rennen kann man sich unmittelbar nach dem Rennen den Sieger ersteigern. Das Verkaufsrennen führt über 1200 Meter. Sieben potentielle Sieger gehen an den Start.

Im siebten Rennen darf wieder über der Viererwette gebrütet werden. Aus 12 Pferden heißt es hier die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge auf den Wettschein zu bringen. Wer sich dabei helfen lassen möchte kann auf Computerunterstützung zählen, denn mit dem Quick Pick lassen Sie den Totocomputer für sich arbeiten. Sie brauchen sich lediglich den Betrag, den Sie einsetzen möchten überlegen, der Computer arbeitet ihre Wette aus. Vielleicht wagen Sie auch den Vergleich Mensch gegen Maschine?

Den Abschluss der Rennwoche und des Abschlusstages bildet das Seejagdrennen, nach dem der Bad Harzburger Seekönig gekürt wird. Beide Seejagdrennen fließen dann in die Wertung ein und die Platzierungen werden wie folgt mit Wertungspunkten bedacht: der Sieger erhält 7 Punkte, der Zweite 5 Punkte, der Dritte 4 Punkte, der Vierte 3 Punkte, der Fünfte 2 Punkte und jeder weitere Teilnehmer, der das Rennen offiziell beendet, 1 Punkt. Seejagdkönig 2012 wird das Pferd mit den meisten Wertungspunkten. Außerdem wird der punktbeste Reiter mit einem Sonderehrenpreis ausgezeichnet.

Das Seejagdrennen am vergangenen Sonntag hat Supervisor gewonnen, er führt momentan die Wertungsliste an, wird allerdings nicht mehr antreten. Gute Aufholchancen besitzen Gelon (E. Schnakneberg; O. Schnakenberg), er war auf dem 2. Platz und Samurai (E. Schnakenberg; V. Korytar), der den dritten Platz in der ersten Prüfung belegte. Bis auf Indian Sun haben theoretisch auch die anderen Pferde noch Chancen den Titel unter Dach und Fach zu bringen.

Genießen Sie noch einmal den Abschlusstag der 133. Bad Harzburger Rennwoche und nehmen Sie schon einmal die Vorfreude auf die 134. Rennwoche mit nach Hause.

Champions League

Weitere News

  • Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

    Der Kampf der Galopp-Giganten in München

    München 23.10.2017

    Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm