Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Andrasch Starke reitet von Sieg zu Sieg

Derbysieger Pastorius deklassiert Gegner

München 29. Juli 2012

Derbysieger Pastorius ist neben Danedream der neue große Star des deutschen Turfs und hat seinen Sieg aus dem Blauen Band eindrucksvoll bestätigt.

Dass Pastorius im mit 155.000 Euro dotierten Großen Dallmayr-Preis in München erste Chancen haben müsste, musste man im Vorfeld vermuten. Dass er die Gegner, alles andere als von Pappe, in einer sensationellen Art und Weise deklassieren würde, das konnte man wahrlich erwarten. Gegen gestandene Grand Prix-Pferde des deutschen Turfs spazierte Pastorius in der Zielgeraden nach Hause, war immer noch unreif, aber gewann in jeder Hinsicht eindrucksvoll.Sage und schreibe acht Längen brachte Pastorius, ein Sohn des einstigen Galoppers des Jahres Soldier Hollow, zwischen sich und die Gegner. Überraschend Zweiter wurde der lange führende Vorjahressieger Durban Thunder, dahinter landeten Zazou und Vorjahres-Derbysieger Waldpark, der immer noch auf seinen ersten Sieg seit dem Derbytreffer 2011 wartet.Pastorius hat diesen nächsten Sieg gleich beim Erstauftritt nach dem Derby geschafft, spielte in München in einer ganz anderen Liga als die Konkurrenten. Mit dem für den verletzten Terence Hellier eingesprungenen Andrasch Starke im Sattel hat Pastorius eine Vorstellung aus dem Galopper-Bilderbuch gezeigt.Lange hat kein Derbysieger vor Pastorius beim ersten Start nach dem Derby derart überlegen ein Top-Rennen des Turfs gewonnen, der von Mario Hofer in Krefeld trainierte Hengst zeigte in München eindrucksvoll, dass sein Außenseiter-Derbysieg alles andere als eine Eintagsfliege war. Trainer Hofer und Besitzer Franz Prinz von Auersperg (Stall Antanando) lagen sich in München nach dem Sieg in den Armen, feierten den Sieg ausgiebig.Andrasch Starke zeigte im Sattel von Pastorius einen meisterhaften Ritt, schaffte eine Woche nach dem Sieg mit Danedream in den King George in Ascot einen weiteren Eintrag in das Buch seiner wichtigsten Siege. Mehr als 2000 Rennen hat Starke gewonnen, der Sieg von Pastorius war einer der eindrucksvollsten Treffer in seiner Karriere.Das Deutsche Derby ist durch Pastorius Sieg gegen die ältere Konkurrenz deutlich aufgewertet worden, da dürften auch die Derby-Platzierten mit dem damals gescheiterten Top-Favoriten Novellist einige Hoffnung auf die nächsten Starts der Pferde hegen.Jockey Starke gelang am Münchener Dallmayr-Renntag mit Gestüt Ebbeslohs Wolkenburg im Coupe Lukull ein zweiter wichtiger Sieg, das dritte Hauptereignis des Tages ging mit der Prodomo-Trophy an die Außenseiterin Indian Cat mit Robert Havlin im Sattel.

Champions League

Weitere News

  • Erstes Superhandicap geht an Riesenaußenseiterin

    Sensation durch Linnova in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 22.07.2017

    Was für ein spannendes Highlight am ersten Meetingssamstag in Bad Harzburg: 20.000 Euro winkten als Preisgeld im ersten Superhandicap (Ausgleich III, 1.850 m). Ebenfalls eine derartige Summe wurde in der Viererwette als garantierte Auszahlung an die Wetter ausgeschüttet. Und es gab eine faustdicke Überraschung durch die von Regine Weißmeier trainierte Stute Linnova. Die 322:10-Riesenaußenseiterin, von ihrer Betreuerin noch als „Mummpferd für Bad Harzburg“ bezeichnet, schnappte mit Fabian Xaver Weißmeier im Sattel mit erstaunlichen Reserven noch die schon in Front gezogene Onyxa, während der Favorit Laquyood spät noch schnell wurde vor Nereus, der die Viererwette komplettierte – Quote: 400.000:10 Euro! Damit hatte ein Wetter richtig gelegen und bekam dafür stolze 20.000 Euro überwiesen.

  • Zawadi stark und Starke beendet Durststrecke

    Versprechender Start in die Harzburger Rennwoche

    Bad Harzburg 21.07.2017

    Versprechender Start in die Bad Harzburger Rennwoche ab der Mittagszeit mit einem PMU-Renntag (alle Rennen wurden auch nach Frankreich übertragen): Auf einer sehr gut besuchten Bahn wurde auch gleich guter Sport geboten. In einem 2.000 Meter-Ausgleich III gab es die Neuauflage einer Auseinandersetzung aus Magdeburg vor wenigen Wochen. Diesmal drehte die von Vera Henkenjohann in Verl trainierte Stute Zawadi (43:10) den spieß gegen ihren jüngsten Bezwinger Torqueville um. Mit starkem Endspurt lief die von Rene Piechulek bestens motivierte Kallisto-Tochter dem auch mit Aufgewicht stark anpackenden Torqueville sowie Cash the Cheque leicht davon.

  • Freitag 21. Juli 2017

    Verhandlung Oberes Renngericht

    Köln 21.07.2017

    Das Obere Renngericht hat am 18.07.2017 in der Besetzung Eugen-Andreas Wahler (Vorsitzender), Michael Becker, Kai-Uwe Herbst, Rolf Harzheim, Bernd Neunzig entschieden: Die Revision des Besitzers von Dschingis Secret vom 21.04.2017 gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 03.04.2017 betreffend das IDEE 147. Deutsche Derby vom 10.07.2016 in Hamburg wird einstimmig als unzulässig verworfen. Die in diesem Protestverfahren angefallenen Gerichtskosten werden gegeneinander aufgehoben. Ihre außergerichtlichen Kosten trägt jede Partei selbst.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm