Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gelon wird Seekönig

Schöner Schlusstag in Bad Harzburg

Köln 29. Juli 2012

Bei sonnigem Wetter hieß es heute Abschied nehmen von der 133. Bad Harzburger Rennwoche. Zum Abschluss standen nochmals neun spannende Galopprennen auf dem Programm.




Gelon heisst der Bad Harzburger Seekönig, der nach dem zweiten Bad Harzburger Seejagdrennen gekürt wurde. Eine Woche vorher hatte der von Elfi Schnakenberg trainierte Halbblutwallach als zweiter den Kurs beendet, musste am Ende nur Supervisor ziehen lassen. Heute reichte es locker zum Sieg, seine Fans mussten nicht schwitzen. Jan Korpas, der für Oliver Schnakenberg eingesprungen war, steuerte den Achtjährigen zu seinem überlegenen 13-Längen Sieg. Indian Sun (P. Vovcenko; C. Chan) und Glückstag (E. Schnakenberg; P. A. Johnson) kamen auf die Plätze.

Das wertvollste Handicap, den Preis der Salzgitter AG Ausgleich III über die Derbydistanz (2400 Meter) holte sich Very Nice (A. Löwe; B. Ganbat) vor Kerberus (H.-J. Gröschel; W. Panov) unbd Ocean Peace (H.-H. Jörgensen; Fr. A. Rosenbaum).

Bei sehr guten äußeren Bedingungen hatten rund 8.000 Zuschauer den Weg auf die Bahn gefunden. Auch der Wettumsatz in den zehn Rennen des Tages kann sich sehen lassen, er belief sich auf 212.502 Euro. Mit einem Gesamtumsatz in der Rennwoche von 1,017 Millionen Euro kann der Bad Harzburger Rennverein wahrlich zufrieden sein. Im vergangenen Jahr blieb man unter der Millionengrenze.









Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm