Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hellyn verpasst zwei Siege in Leipzig

Hauchdünner Einlauf bei den Zweijährigen

Köln 4. August 2012

„Kistenritt ist guter Ritt“ besagt eine alte Turfweisheit. Am Leipziger Samstagsrenntag wurde sie vollauf bestätigt.

Stephen Hellyn hatte einige Stau-Hindernisse auf dem Weg zur Leipziger Rennbahn zu überwinden, kam erst nach einer achtstündigen Auto-Reise dort an. Gerade noch rechtzeitig um in den Sattel von Naaseh (A. Kleinkorres) zu steigen. Mit dem Preis des Leipziger Reit- und Rennvereins Scheibenholz Ausgleich III war einer von zwei mittleren Handicaps am Start und Hellyn ließ auf Naaseh nichts anbrennen, beorderte den Wallach gleich an die Spitze und gab diese auch nicht wieder ab. Bei ordentlichem Tempo kamen die beiden sicher als Erste über die Ziellinie. Willow (M. Klug; E. Pedroza) und die einzige Dreijährige im Feld Loonita (A. Pietsch; R. Dzubasz) belegten die Plätze.

Zwei Siege hatte Hellyn zu diesem Zeitpunkt verpasst. Im Rennen für die dreijährigen sieglosen Pferde hatte Eduardo Pedroza den Ritt auf Dalida (M. Klug) übernommen und die Stute zu einem leichten Sieg vor Gonscharga (H. Franke; F. Minarik) und Cariero (Chr. von der Recke; R. Piechulek). Gleich im darauffolgenden Rennen entging dem jungen Reiter ein weiterer Sieg mit Quaterback Jack (Cl. Barsig). Rene Piechulek ist sicherlich gerne eingesprungen.

Bei den zweijährigen Pferden zu Beginn des Leipziger Renntags gab es eine Überraschung als der tschechische Gast Nee l'amour (F. Neuberg/Tschechien) gewinnen konnte. Hauchdünn ging es auf den ersten vier Plätzen zu. Nur ein Pferdekopf trennte New Fortuna (P. Hirschberger; B. Clös) vom Sieger. Kanasubigi (W. Hickst; A. Pietsch) folgte einen weiteren Kopf dahinter. Luca Haenni (Chr. von der Recke; R. Piechulek) trennte ein Hals vom dritten Platz.

Den zweiten Ausgleich III sicherte sich überzeugend Concordia (R. Dzubasz) unter Eddie Pedroza, der damit seinen zweiten Tagessieg feiern konnte. Banda Sea (F. Lippitsch; J. Bojko) und Chairman (H.-H. Jörgensen; A. Rosenbaum) folgten auf den Plätzen.

Am 6. Oktober steht das Saisonfinale im Leipziger Scheibenholz auf dem Programm.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm