Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hellyn verpasst zwei Siege in Leipzig

Hauchdünner Einlauf bei den Zweijährigen

Köln 4. August 2012

„Kistenritt ist guter Ritt“ besagt eine alte Turfweisheit. Am Leipziger Samstagsrenntag wurde sie vollauf bestätigt.

Stephen Hellyn hatte einige Stau-Hindernisse auf dem Weg zur Leipziger Rennbahn zu überwinden, kam erst nach einer achtstündigen Auto-Reise dort an. Gerade noch rechtzeitig um in den Sattel von Naaseh (A. Kleinkorres) zu steigen. Mit dem Preis des Leipziger Reit- und Rennvereins Scheibenholz Ausgleich III war einer von zwei mittleren Handicaps am Start und Hellyn ließ auf Naaseh nichts anbrennen, beorderte den Wallach gleich an die Spitze und gab diese auch nicht wieder ab. Bei ordentlichem Tempo kamen die beiden sicher als Erste über die Ziellinie. Willow (M. Klug; E. Pedroza) und die einzige Dreijährige im Feld Loonita (A. Pietsch; R. Dzubasz) belegten die Plätze.

Zwei Siege hatte Hellyn zu diesem Zeitpunkt verpasst. Im Rennen für die dreijährigen sieglosen Pferde hatte Eduardo Pedroza den Ritt auf Dalida (M. Klug) übernommen und die Stute zu einem leichten Sieg vor Gonscharga (H. Franke; F. Minarik) und Cariero (Chr. von der Recke; R. Piechulek). Gleich im darauffolgenden Rennen entging dem jungen Reiter ein weiterer Sieg mit Quaterback Jack (Cl. Barsig). Rene Piechulek ist sicherlich gerne eingesprungen.

Bei den zweijährigen Pferden zu Beginn des Leipziger Renntags gab es eine Überraschung als der tschechische Gast Nee l'amour (F. Neuberg/Tschechien) gewinnen konnte. Hauchdünn ging es auf den ersten vier Plätzen zu. Nur ein Pferdekopf trennte New Fortuna (P. Hirschberger; B. Clös) vom Sieger. Kanasubigi (W. Hickst; A. Pietsch) folgte einen weiteren Kopf dahinter. Luca Haenni (Chr. von der Recke; R. Piechulek) trennte ein Hals vom dritten Platz.

Den zweiten Ausgleich III sicherte sich überzeugend Concordia (R. Dzubasz) unter Eddie Pedroza, der damit seinen zweiten Tagessieg feiern konnte. Banda Sea (F. Lippitsch; J. Bojko) und Chairman (H.-H. Jörgensen; A. Rosenbaum) folgten auf den Plätzen.

Am 6. Oktober steht das Saisonfinale im Leipziger Scheibenholz auf dem Programm.

Champions League

Weitere News

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

  • Der Hauptpreis

    Jetzt abstimmen zum Galopper des Jahres!

    Deutschlandweit 18.02.2019

    Werden Sie virtueller Mitbesitzer von Django Freeman bei drei Rennen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm