Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wichtigster Karrieretreffer für Miltcho Mintchev

Temida düpiert die Favoriten in München

München 12. August 2012

Die vier Jahre alte Stute Temida hat am Sonntag beim erstmals auf der Münchener Galopprennbahn ausgetragenen Großen Preis von Bayern die Favoriten düpiert und ihren wichtigsten Karrieresieg unter Dach und Fach bringen können.

In dem unter dem Patronat des Wettkontor München gelaufenen Rennen überraschte Temida mit Championjockey Filip Minarik nach allen Regeln der Kunst und punktete als größte Außenseiterin im Sechserfeld. Feuerblitz als Zweiter komplettierte das Überraschungsergebnis des Rennens, der Favorit Earl of Tinsdal wurde nach langer Führung auf dem wohl schon unpassend festen Boden im Ziel nur Dritter. Der zur Favoritengruppe zählende Atempo verletzte sich im Rennen.Earl of Tinsdal schaffte damit nicht die Wiederholung des Vorjahressieges, als er in Köln das dort noch als Rheinland-Pokal gelaufene Rennen gewann. Temida jedenfalls ist ein neues Gesicht in der Spitzengruppe des Turfs, steigerte ihre bisherige Bestleistung noch einmal beträchtlich. Sie schaffte Sieg Nummer vier beim zehnten Start der Karriere, verdiente 100.000 Euro und damit mehr als die bisherige Karrieregewinnsumme der neun ersten Starts von 93.530 Euro. Dreijährig hatte sie schon einmal überrascht, als sie Dritte in den klassischen 1000 Guineas in Düsseldorf war, nun schaffte sie eine handfeste Sensation.„Da ist ein Affe aus dem Nest gefallen“, brachte es Turf-Experte Olaf Schick in der Sport 1-Sendung „Galopp Live“ auf den Punkt. Für Trainer Miltcho Mintchev war es der wichtigste Karrieresieg, er trainiert Temida für die bulgarische Litex Commerce. Für Temida soll es nun im Großen Preis von Baden weitergehen, in dem es in Iffezheim zu einem echten Stelldichein der Stars der Szene kommen wird. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Grand Prix in Iffezheim das Rennen des Jahres werden wird.

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm