Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutschlands älteste Galopprennbahn am Start

20. Ostsee-Meeting in Bad Doberan

Bad Doberan 14. August 2012

Drei Renntage lang findet das Lübzer Pils-Ostsee-Meeting auf Deutschlands ältester Traditionsrennbahn statt. Am Freitag geht es los.

Schon im Jahr 1822 fanden organisierte Vollblutrennen in Bad Doberan statt. Bis 1939, als die Fläche zu Kriegsbeginn der Luftwaffe als Aushilfsflugplatz diente. Erst 1993 wurde die Rennbahn wieder ihrer ursprünglichen Bestimmung übergeben und der Vollblutsport kehrte zurück an die Ostsee – und blieb.

Am 17. August rücken die Protagonistenzum Ostsee-Meeting 2012 erstmalig in die Bad Doberaner Startmaschine ein. Neun Rennen stehen zum Auftakt ab 16.00 Uhr auf der Karte. Einlass ist schon ab 14.00 Uhr, genug Zeit um sich in Ruhe vorzubereiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und den Flair der Anlage zu genießen.

Gleich im ersten Rennen dem Glashäger Cup, einem Altersgewichtsrennen über 1750 Meter könnte es spannend werden. Nach Rechnung steht der schon Gruppe-Platzierte Auvano (R. Dzubasz; B. Ganbat) deutlich heraus. Doch auch die Ortskenntnis der Bahn dürfte hier eine Rolle spielen.

Das beste Handicap des Nachmittags kommt im 7. Rennen an den Start. Der Preis der Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern Ausgleich II wird über 1300 Meter gelaufen. Flavio Forte (U. Stoltefuß; E. Frank) scheint noch Luft nach oben zu haben, Birthday Prince (R. Dzubasz; A. Pietsch) und Lordsbury Pride (S. Smrczek; D. Porcu), der sich in Bad Harzburg unlängst wieder Selbstvertrauen getankt hat, stehen gut in der Partie.

Gegen 20.15 Uhr wird das letze Rennen gestartet. Meetingstag Nummer zwei folgt am Samstag, dann wird der Grosse Lübzer Pils Ostseepreis Ausgleich I entschieden.

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm