Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonder-Prämien für Christian von der Recke und Rene Piechulek

Ebana schnappt sich Saarbrücken Highlight

Saarbrücken 15. August 2012

Einen Überraschungssieg im Saarbrücker Mercedes-Benz Preis des Saarlandes feierte bei optimalen äußeren Bedingungen die sechsjährige Stute Ebana.

Die vor Ort von Scarlet Möller trainierte Stute Ebana kam im mit sagenhaften 11.000 Euro dotierten Handicap (Ausgleich III) unter Toon van den Troost spät aber stark in die Partie. Bei schneller Fahrt, die vor allem von World's Danger (V. Röhrig; St. Hofer) forciert wurde, hielt der belgische Reiter Toon van den Troost seine Stute im Hintergrund und ließ sich Zeit um punktgenau auf der Linie noch den in Front gezogenen Kronerbe (K. Demme; M. Pecheur) im Zielfotoentscheid zu stellen. Ein kurzer Kopf trennte die beiden, der erst nach Zielfotovergrößerung festgestellt werden konnte. Platz drei ging noch an Prince Vince (S. Kaltner; R. Danz). Ebana bezahlte auf Sieg 243:10 am Toto und schraubte die Quote der Dreierwette auf 10.524:10!

Ebenfalls im Zielfotoentscheid fanden sich in dem mit 10.000 Euro dotierten Ausgleich III über 3000 Meter Fantastic Day (D. Ronge; R. Piechulek) und Nardo (Ch. Peterschmitt; St. Hofer) wieder. Letzterer hatte das bessere Ende mit einer Nase Vorsprung für sich. Auf Platz drei kam Cape Cover (R. Lambert; H. Mouchova). Fantastic Day hatte vom Start weg für das ansprechende Tempo gesorgt.

Über 2.000 Euro Trainerprämie, die von Dr. Norbert Poth für den erfolgreichsten Trainer des Saarbrücker Renntages gestiftet wurden, durfte sich Christian Freiherr von der Recke freuen, der mit zwei Tagessiegen (Chink of Light und Derapour) und einem vierten Platz (First Stream) am erfolgreichsten agierte. Rene Pichulek sicherte sich analog die 1.000 Euro Reiterprämie. Er saß bei den beiden Recke-Siegen im Sattel und belegte zweimal Rang zwei (Angel Danon; Fantastic Day).

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm