Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonder-Prämien für Christian von der Recke und Rene Piechulek

Ebana schnappt sich Saarbrücken Highlight

Saarbrücken 15. August 2012

Einen Überraschungssieg im Saarbrücker Mercedes-Benz Preis des Saarlandes feierte bei optimalen äußeren Bedingungen die sechsjährige Stute Ebana.

Die vor Ort von Scarlet Möller trainierte Stute Ebana kam im mit sagenhaften 11.000 Euro dotierten Handicap (Ausgleich III) unter Toon van den Troost spät aber stark in die Partie. Bei schneller Fahrt, die vor allem von World's Danger (V. Röhrig; St. Hofer) forciert wurde, hielt der belgische Reiter Toon van den Troost seine Stute im Hintergrund und ließ sich Zeit um punktgenau auf der Linie noch den in Front gezogenen Kronerbe (K. Demme; M. Pecheur) im Zielfotoentscheid zu stellen. Ein kurzer Kopf trennte die beiden, der erst nach Zielfotovergrößerung festgestellt werden konnte. Platz drei ging noch an Prince Vince (S. Kaltner; R. Danz). Ebana bezahlte auf Sieg 243:10 am Toto und schraubte die Quote der Dreierwette auf 10.524:10!

Ebenfalls im Zielfotoentscheid fanden sich in dem mit 10.000 Euro dotierten Ausgleich III über 3000 Meter Fantastic Day (D. Ronge; R. Piechulek) und Nardo (Ch. Peterschmitt; St. Hofer) wieder. Letzterer hatte das bessere Ende mit einer Nase Vorsprung für sich. Auf Platz drei kam Cape Cover (R. Lambert; H. Mouchova). Fantastic Day hatte vom Start weg für das ansprechende Tempo gesorgt.

Über 2.000 Euro Trainerprämie, die von Dr. Norbert Poth für den erfolgreichsten Trainer des Saarbrücker Renntages gestiftet wurden, durfte sich Christian Freiherr von der Recke freuen, der mit zwei Tagessiegen (Chink of Light und Derapour) und einem vierten Platz (First Stream) am erfolgreichsten agierte. Rene Pichulek sicherte sich analog die 1.000 Euro Reiterprämie. Er saß bei den beiden Recke-Siegen im Sattel und belegte zweimal Rang zwei (Angel Danon; Fantastic Day).

Champions League

Weitere News

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 20.09.2017

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

    Nächste US-Chance für Ross

    Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20.09.2017

    Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

  • Der Bundesgerichtshof stellt die Weichen für den Bau der DFB-Zentrale

    Keine Rennen mehr in Frankfurt

    Frankfurt 20.09.2017

    Der Bundesgerichtshof hat heute den Antrag des Frankfurter Renn-Klubs auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung zurückgewiesen. Damit wird es zukünftig keine Rennbahn mehr in Frankfurt am Standort Niederrad geben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm