Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonder-Prämien für Christian von der Recke und Rene Piechulek

Ebana schnappt sich Saarbrücken Highlight

Saarbrücken 15. August 2012

Einen Überraschungssieg im Saarbrücker Mercedes-Benz Preis des Saarlandes feierte bei optimalen äußeren Bedingungen die sechsjährige Stute Ebana.

Die vor Ort von Scarlet Möller trainierte Stute Ebana kam im mit sagenhaften 11.000 Euro dotierten Handicap (Ausgleich III) unter Toon van den Troost spät aber stark in die Partie. Bei schneller Fahrt, die vor allem von World's Danger (V. Röhrig; St. Hofer) forciert wurde, hielt der belgische Reiter Toon van den Troost seine Stute im Hintergrund und ließ sich Zeit um punktgenau auf der Linie noch den in Front gezogenen Kronerbe (K. Demme; M. Pecheur) im Zielfotoentscheid zu stellen. Ein kurzer Kopf trennte die beiden, der erst nach Zielfotovergrößerung festgestellt werden konnte. Platz drei ging noch an Prince Vince (S. Kaltner; R. Danz). Ebana bezahlte auf Sieg 243:10 am Toto und schraubte die Quote der Dreierwette auf 10.524:10!

Ebenfalls im Zielfotoentscheid fanden sich in dem mit 10.000 Euro dotierten Ausgleich III über 3000 Meter Fantastic Day (D. Ronge; R. Piechulek) und Nardo (Ch. Peterschmitt; St. Hofer) wieder. Letzterer hatte das bessere Ende mit einer Nase Vorsprung für sich. Auf Platz drei kam Cape Cover (R. Lambert; H. Mouchova). Fantastic Day hatte vom Start weg für das ansprechende Tempo gesorgt.

Über 2.000 Euro Trainerprämie, die von Dr. Norbert Poth für den erfolgreichsten Trainer des Saarbrücker Renntages gestiftet wurden, durfte sich Christian Freiherr von der Recke freuen, der mit zwei Tagessiegen (Chink of Light und Derapour) und einem vierten Platz (First Stream) am erfolgreichsten agierte. Rene Pichulek sicherte sich analog die 1.000 Euro Reiterprämie. Er saß bei den beiden Recke-Siegen im Sattel und belegte zweimal Rang zwei (Angel Danon; Fantastic Day).

Champions League

Weitere News

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28.05.2017

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Brümmerhof-Stute triumphiert in der Silbernen Peitsche

    Artistica mit großem Sprint-Kunststück in Baden-Baden

    Baden-Baden 27.05.2017

    Einen denkwürdigen Sieg landete vor 9.000 Zuschauern am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden Gestüt Brümmerhofs Artistica (53:10) mit Jockey Wladimir Panov. Die von Dominik Moser, der an diesem Tag seinen 44. Geburtstag feierte, in Hannover vorbereitete Areion-Tochter sorgte für einen sehr seltenen Erfolg einer dreijährigen Stute in einem Top-Sprintrennen, der Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm