Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Supersteher gefragt

Halali in Bad Doberan

Bad Doberan 16. August 2012

Wie im Fluge nähert sich der letzte Bad Doberaner-Meetingstag am Sonntag. Zum Abschluss ist nochmals Ausdauer gefragt – Deutschlands längstes Flachrennen steht auf dem Programm.

Acht Vollblutrennen und zwei Bauernrennen stehen am Abschlusstag auf der Bad Doberaner Rennbahn zur Entscheidung an. Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssten eine Strecke von 3600 Metern so schnell wie möglich mit einem 64,5 kg Rucksack auf dem Rücken bewältigen. Keine einfache Aufgabe. Vor dieser steht am kommenden Sonntag Saba Dancer (M. Rotering; B. Ganbat) im Preis der OSPA - Deutschlands längstes Flachrennen Ausgleich III. Zugegeben hat Saba Dancer vier Beine und ist in seiner Gallopade auch raumgreifender als ein Mensch es ist, dennoch ist es auch für den über die etwas weiteren Wege erprobten Banyumanik Sohn eine große Bürde. Er steht klassemäßig allerdings schon über dem Fünferfeld, das sich zu dem Pferdemarathon zusammengefunden hat. Und, er hat 2010 genau diese Prüfung schon gewinnen können, damals mit knapp 5 kg weniger im Sattel. 2009 schaffte er seinen ersten Sieg in dieser Prüfung.

Den Derbyjahrgang vertritt Nesterenko (U. Stoltefuß; R. Danz), er muss sich über diese Distanz erst einmal vorstellen, könnte aber von der Distanzsteigerung profitieren.

Im abschließenden Rennen sollte man Ostpol (U. Stoltefuß; R. Danz) vormerken. Er kommt unter neuer Regie an den Start, könnte mit seinen zwei Bad Harzburg Siegen einen Hattrick landen.

Dann heißt es wieder warten und sich freuen - auf das Ostsee-Meeting 2013.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm