Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Supersteher gefragt

Halali in Bad Doberan

Bad Doberan 16. August 2012

Wie im Fluge nähert sich der letzte Bad Doberaner-Meetingstag am Sonntag. Zum Abschluss ist nochmals Ausdauer gefragt – Deutschlands längstes Flachrennen steht auf dem Programm.

Acht Vollblutrennen und zwei Bauernrennen stehen am Abschlusstag auf der Bad Doberaner Rennbahn zur Entscheidung an. Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssten eine Strecke von 3600 Metern so schnell wie möglich mit einem 64,5 kg Rucksack auf dem Rücken bewältigen. Keine einfache Aufgabe. Vor dieser steht am kommenden Sonntag Saba Dancer (M. Rotering; B. Ganbat) im Preis der OSPA - Deutschlands längstes Flachrennen Ausgleich III. Zugegeben hat Saba Dancer vier Beine und ist in seiner Gallopade auch raumgreifender als ein Mensch es ist, dennoch ist es auch für den über die etwas weiteren Wege erprobten Banyumanik Sohn eine große Bürde. Er steht klassemäßig allerdings schon über dem Fünferfeld, das sich zu dem Pferdemarathon zusammengefunden hat. Und, er hat 2010 genau diese Prüfung schon gewinnen können, damals mit knapp 5 kg weniger im Sattel. 2009 schaffte er seinen ersten Sieg in dieser Prüfung.

Den Derbyjahrgang vertritt Nesterenko (U. Stoltefuß; R. Danz), er muss sich über diese Distanz erst einmal vorstellen, könnte aber von der Distanzsteigerung profitieren.

Im abschließenden Rennen sollte man Ostpol (U. Stoltefuß; R. Danz) vormerken. Er kommt unter neuer Regie an den Start, könnte mit seinen zwei Bad Harzburg Siegen einen Hattrick landen.

Dann heißt es wieder warten und sich freuen - auf das Ostsee-Meeting 2013.

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm