Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Doppel für Minarik, Pedroza und Chan

Dabbitse im Bad Doberaner Ausgleich II klar voraus

Bad Doberan 17. August 2012

Im Hauptrennen des ersten Meetingstages in Bad Doberan gab es einen Berliner Triumph. Christian Zschaches Dabbitse sicherte sich den Ausgleich II über 1300 Meter.

Leicht fiel der Sieg des Soldier Hollow Sohnes Dabbitse aus dem Hoppegartener Quartier von Christian Zschache im Hauptrennen der Bad Doberaner Karte aus. Unter dem vierfachen Champion-Jockey Eduardo Pedroza sicherte sich der unter Höchstgewicht angetretene Hengst in feinem Stil das erste Geld im besten Handicap des Nachmittags. Der am Toto höher eingeschätzte Flavio forte (U. Stoltefuß; E. Frank) musste sich mit Rang drei begnügen und auch noch Giant Step (E. Schnakenberg; J. Bojko) vor sich anerkennen.

Bei den Zweijährigen wurde Gershwin (Ch. Sprengel; F. Minarik) seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und gewann leicht vor Dancing Shuffle (S. Smrczek; D. Porcu) und Nonhalema (U. Stoltefuß; J. Bojko).

Gleich drei Reitern gelang mit je zwei Siegen das Doppel. Eduardo Pedroza gelangen mit Zaphira (S. Smrczek) und Dabbitse zwei Siege. Der amtierende Champion-Jockey Filip Minarik gewann mit Sternentänzerin (St. Wegner) und bereits erwähntem Gershwin. Cevin Chan schaffte mit Black Cool Cat (P. Vovcenko) im Ausgleich III und Pythonga (G. Lentz) im Ausgleich IV das Doppel.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm