Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannende Championatskämpfe

Das Derby-Mittelfeld trifft sich in Düsseldorf

Köln 17. August 2012

Am Sonntag trifft auf der Galopprennbahn in Düsseldorf im Großen Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf das Mittelfeld aus dem Deutschen Derby erneut aufeinander.

Der Sechste, Siebte und Achte aus dem Rennen um das Blaue Band treffen in dem 55.000 Euro-Rennen in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt erneut aufeinander, duellieren sich um die Führungsrolle innerhalb der zweiten Reihe der deutschen Dreijährigen. Andolini, Salon Soldier und Nostro Amico landeten im Derby auf den Plätzen sechs bis acht, im Sechserfeld des Düsseldorfer 2100 Meter-Rennens werden die Karten nun komplett neu gemischt.Salon Soldier hat als einziger der drei Derbystarter in der Zwischenzeit ein Rennen absolviert, im schweizerischen Avenches den Grand Prix des 3ans gewonnen, dabei alleine rund die Hälfte seiner Karrieregewinnsumme von 36.000 Euro eingaloppiert. Danedream-Jockey Andrasch Starke sitzt am Sonntag im Sattel, der Reiter hat aktuell drei Punkte Rückstand auf Adrie de Vries im Championatskampf 2012, hat am Sonntag indes zahlreiche chancenreiche Ritte. Den 51:54-Rückstand kann Starke in Düsseldorf durchaus verkürzen. Auch für Trainer Peter Schiergen geht es um das Championat, aktuell liegt er mit 33 Jahressiegen gleichauf mit Christian von der Recke, auch die weiteren Platzierten sind nicht allzu weit zurück. Es könnte zu einem der spannendsten Championatskämpfe der letzten Jahre kommen.Einen Platz vor Salon Soldier landete im Deutschen Derby in Hamburg Andolini, der seinen guten Ruf in der Hansestadt rechtfertigte, nun einen weiteren Sieg anpeilt. Championtrainer Andreas Wöhler schickt seinen Hengst mit einigen Erwartungen in das Rennen, in dem die 2100 Meter-Strecke für Andolini perfekt passen sollte.Nostro Amico als Dritter im Bunde der Derbystarter war im Blauen Band Achter, gerade einmal ein Kopf und ein Hals trennt ihn von den beiden vor ihm Platzierten. Wie Derbysieger Pastorius wird Nostro Amico von Mario Hofer in Krefeld trainiert, ist gemeinsam mit Pastorius auf der Koppel im Union-Gestüt in Eitorf groß geworden.Mehr als ein Farbtupferl ist am Sonntag in Düsseldorf der Start des Siegers aus dem Austria Derby, Raheb. Der Hengst war zudem noch Zweiter im Schweizer Derby, hat in seiner Karriere bei allen Starts Geld verdient, könnte sich gegen die deutschen Pferde als Zünglein an der Waage entpuppen, ist sicherlich kaum ohne Chance auf einen ordentlichen Geldpreis.

Champions League

Weitere News

  • Top-Highlights beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden

    Klug mit Quartett in die Winterkönigin

    Baden-Baden 16.10.2017

    Das Sales & Racing Festival vom Freitag bis Sonntag lockt die Galopp-Freunde in dieser Woche noch einmal nach Baden-Baden. Am Sonntag stehen gleich zwei Grupperennen besonders im Blickpunkt.

  • Begeisternder Top-Triumph für das Gestüt Röttgen im Preis des Winterfavoriten in Köln

    Erasmus ist der Derby-Favorit für 2018

    Köln 15.10.2017

    Der vorläufige Favorit für den Sieg im Deutschen Galopp-Derby 2018 heißt seit dem Sonntag Erasmus: In einem grandiosen Rennjahr für das Gestüt Röttgen triumphierte die Zuchtstätte vor den Toren Kölns (nach den Super-Siegen im Derby und im Preis von Europa) auch im bedeutendsten Rennen für zweijährige Galopper mit dem offenbar hochveranlagten Realiable Man-Sohn in der Domstadt: Im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) dominierte vor 15.000 Zuschauern der von Adrie de Vries gerittene 29:10-Co-Favorit in grandioser Manier vom Start bis ins Ziel gegen seine acht Konkurrenten und bescherte Championtrainer Markus Klug den ersten Sieg in dieser Top-Prüfung.

  • Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

    Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

    Mailand/Chantilly 15.10.2017

    Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm