Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Isioma in der Goldenen Peitsch voraus

Kahoon gewinnt Ostseepreis

Bad Doberan 18. August 2012

Ein Elf-Rennen Programm bekamen die Rennsportfreunde heute in Bad Doberan serviert. Bei herrlichen äußeren Bedingungen konnte der Rennsport zelebriert werde

Mit dem Grossen Lübzer Pils Ostseepreis stand ein Höhepunkt der Bad Doberanaer Renntage auf dem Programm. Mit 15.000 Euro war dieser Ausgleich I über 1750 Meter fürstlich dotiert. Kahoon (A. Wühler; J. Bojko) und Primera Vista (M. Hofer; A. Best) hatten sich schon im letzten Jahr getroffen, damals kam Primera Vista als Vierter noch einen Platz vor Kahoon über die Linie. Heute nun passte alles für den Paolini-Sohn Kahoon und er sicherte sich zu sehr ordentlicher Siegquote von 77:10 den Sieg. Attiko (U. Stech; R. Danz) und Primera Vista, der fast 10 kg mehr zu tragen hatte, kamen auf die Plätze.

Bei den Zweijährigen waren in der Goldenen Peitsche von Bad Doberan 1200 Meter gefragt, mit 9.000 Euro ließ sich die Dotierung ebenfalls sehen. Zwei der fünf Teilnehmer hatten schon Rennluft geschnuppert und das Rennen schließlich auch leicht unter sich ausgemacht. Unter Steffi Hofer siegte die von Vater Mario trainierte Isioma leicht vor Zwegat (U. Stoltefuß; B. Ganbat). Erst sieben Längen dahinter folgte Anna Lucia (D. Moser; P. J. Werning).

Am morgigen Sonntag folgt der Abschluss des dreitägigen Meetings, zehn Rennen werden dann nochmals über den Rasen von Deutschlands ältester Rennbahn gehen.

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm