Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Warstein steht am besten

Abschlusstag in Bad Doberan

Bad Doberan 19. August 2012

Wie im Fluge ist das Bad Doberaner Ostsee-Meeting vergangen. Drei tolle Tage liegen hinter Aktiven und Fans.

3600 Meter mussten die Protagonisten im Preis der OSPA - Deutschlands längstes Flachrennen Ausgleich III bewältigen. Dieses Super-Steherrennen war am Abschlusstag das Hauptrennen der Karte. Fünf Pferde waren dabei, für die ansprechende Fahrt im Rennen hatte Boss Mak (S. Gassen; R. Piechulek) gesorgt. Bis in den letzten Bogen blieb er vorne, als der immer an zweiter Stelle liegende Warstein (R. Weißmeier; E. R. Weißmeier) seinen Angriff startete und an ihm vorbeizog. Nach einem kurzen Durchschnaufen eingangs der Zielgeraden löste sich der Sternkönig Sohn locker und leicht und gewann mit 2 ½ Längen Vorsprung vor Saba Dancer (M. Rotering; B. Ganbat) , der sich nochmals aufraffen konnte und zwei Längen vor Kerberus (H.-J. Gröschel; W. Panov) ins Ziel kam. Boss Mak musste als Pacemaker wohl zu viele Federn lassen, kam als letztes Pferd über die Linie.

Erstmalig wurde in Bad Doberan ein Amazonenwettbewerb ausgelobt. Über drei Rennen führte der Wertungslauf. Am Abschlussrenntag wurden nach dem abschließenden Wertungslauf die erfolgreichsten Amazonen gekürt. Mit zwei Siegen in drei Wertungsläufen sicherte sich Jennifer Korbus den ersten Rang. Anneliese Bollien, die das erste Amazonenreiten am gestrigen Meetingstag mit Vesuv gewann, belegte Rang zwei. Rebecca Danz kam in der Wertung auf Rang drei.

Drei Tagessiege schaffte am letzten Meetingstag der Auszubildende von Roland Dzubasz Bayarsaikhan Ganbat. Je zwei Rennen sichertern sich Wladimir Panov und Jennifer Korbus.

Als Trainerchampions beendeten Hans-Jürgen Gröschel und Sascha Smrczek mit je vier Siegen das Ostsee-Meeting. Bei den Reitern sicherte sich Wladimir Panov mit vier Siegen das Bad Doberaner Jockeychampionat. Je drei Meetingserfolge feierten Filip Minarik, Jennifer Korbus und Bayarsaikhan Ganbat.

Weitere News

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

  • Termin für die Renngerichtsverhandlung zum IDEE 147. Deutschen Derby: 03.04.2017 um 14:00 Uhr

    Köln 16.03.2017

    Der Termin für das erneute Renngerichtsverfahren im Derby-Protest wurde heute bestätigt. Das Obere Renngericht hatte den Fall an das Renngericht zurückgewiesen.

  • German Racing verstärkt das PR-Team

    Referent/in Öffentlichkeitsarbeit - Marketing gesucht

    Köln 15.03.2017

    Das DVR sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/ in für seine Medien – und Öffentlichkeitsarbeit mit Erfahrung in der Pressearbeit und im Marketing.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm