Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pedroza mit Siegesserie

Derbysechster Andolini gewinnt Großen Sparkassenpreis in Düsseldorf

Düsseldorf 19. August 2012

Der Derbysechste Andolini hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf den Großen Sparkassenpreis gewonnen.

In diesem mit 55.000 Euro dotierten Rennen entschied Andolini das Duell des Derby-Mittelfeldes zu seinen Gunsten, blieb wie im Rennen um das begehrte Blaue Band am ersten Juli-Sonntag in Hamburg vor dem damals Siebten Salon Soldier und dem Achten Nostro Amico. Diese beiden landeten in dem 2100 Meter-Rennen in Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt auf den Plätzen drei und fünf, als Zweiter schob sich der Schweizer Gast Raheb in die Riege der Derbystarter, Vierter wurde Nexius. Im kleinen Fünferfeld blieb darob für Nostro Amico nur der letzte Platz. Jockey Eduardo Pedroza, der im Sattel des Siegers schon seinen dritten Tagessieg erreichte, ergriff Mitte der Zielgeraden in Düsseldorf die Initiative, kam mit Andolini zu einem lockeren Sieg. Championtrainer Andreas Wöhler trainiert den Sieger in Gütersloh für Besitzer Thomas Gehrig. Beim sechsten Start schaffte Andolini seinen dritten Sieg. Er ist ein Bruder der Klassestute Antara, die ebenfalls für Thomas Gehrig startete und später an Godolphin verkauft wurde, das Rennsportunternehmen von Scheich Mohammed al Maktoum. Andolini verdiente bei seinem Sieg in Düsseldorf 32.000 Euro, steigerte seine bisherige Gewinnsumme von 13.500 Euro damit beträchtlich. Andolini, ein Sohn des Röttgener Deckhengstes Kallisto, kam mit der 2100 Meter-Strecke in Düsseldorf bestens klar, könnte auf derartigen Mitteldistanzen auch in Zukunft zu Hause sein.

Champions League

Weitere News

  • Ocean Fantasy in Baden-Baden hauchdünn vor Tickle Me Green

    Epischer Winterkönigin-Thriller

    Baden-Baden 20.10.2019

    Das bedeutendste Rennen für zweijährige Stuten 2019 in Deutschland wurde zu einem Thriller, der die 6.500 Zuschauer beim großen Saisonfinale am Sonntag in Baden-Baden von den Sitzen riss: Nach einem epischen Kampf gewann die von Jean-Pierre Carvalho (Bergheim) für das Gestüt Höny-Hof der Familie Hellwig trainierte Ocean Fantasy als 11,7:1-Außenseiterin den Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m) unter dem Italiener Michael Cadeddu mit einem kurzen Kopf Vorsprung gegen Tickle Me Green (Maxim Pecheur).

  • Winterfavorit Rubaiyat setzt in Italien ersten internationalen Akzent

    Auch Donjah gewinnt für Darius Racing

    Mailand 20.10.2019

    Die Superlative, die mit dem zweijährigen Rubaiyat in Verbindung zu bringen sind, wären jetzt um einen zusätzlichen Aspekt zu erweitern. Der Karlshofer Areion-Sohn von Darius Racing ist nicht nur bis dato weiterhin ungeschlagen und offizieller Winterfavorit, nachdem er sich vor Kurzem in Köln diesen renommierten Traditionstitel schon an seine Fahnen hatte heften können. Trainer Henk Grewe führte ihn vielmehr nun dazu noch zu seinem ersten internationalen Sieg.

  • Sensationelle vier Siege für den deutschen Champion an einem Tokio-Tag

    Für Andrasch Starke geht die japanische Sonne auf!

    Tokio/Japan 20.10.2019

    Die Sonne ging am Sonntag für den deutschen Champion-Jockey Andrasch Starke auf: Bei der Rennveranstaltung in der japanischen Hauptstadt Tokio gewann er sage und schreibe vier Rennen! Besser konnte es also nicht laufen für den künftigen Stalljockey von Henk Grewe.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm