Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Rennen im Herrenkrug am Samstag

Grosser Preis der Ottostadt Magdeburg

Köln 22. August 2012

Bei einer Renndotation von 15.000 Euro kratzt man schon fast an den Beträgen, die in Listenrennen ausgeschüttet werden (üblicherweise um die 20.000 Euro). Im Magdeburger Herrenkrug werden 15.000 Euro im Ausgleich III verteilt.

Nicht nur die ersten vier Pferde verdienen im Grossen Preis der Ottostadt Magdeburg, Ausgleich III über 2400 Meter Geld, sondern die ersten sechs. Alleine der Sieger, oder die Siegerin wird mit 8.500 Euro Prämie belohnt. Neun Pferde sind angemeldet, die Nummer eins trägt Quick Prinz Poldi (S. Weis; A. Weis), der in diesem Jahr nur im benachbarten Frankreich agierte. Er kann die Klasse und auch die Distanz und gehört trotz Höchstgewichts zum Favoritenkreis. Gleiches gilt für Prince Diamond (Cl. Barsig; R. Piechulek). Hurryboy (R. Johannsmann; A. Best), wenn er die Hamburger Form einstellt vorne mit dabei sein. Zweigelt (V. Henkenjohann; A. Rosenbaum) darf auf keinem Schein fehlen. Roland Dzubasz sattelt mit Coolfighter (B. Ganbat) und Malaysia (K. Clijmans) zwei Pferde.

Obwohl man am Samstag in Iffezheim, fast 600 Kilometer südwestlich, in die Grosse Woche startet, sind die Magdeburger Felder erfreulich gut besetzt. Der Renntag ist auch aufgrund des Rahmenprogrammes, das gegen 23.00 Uhr mit einem Feuerwerk beschlossen wird, einen Besuch wert. Mit diesem Renntag beschließt der Magdeburger Herrenkrug die Rennsaison 2012.

Der Start des ersten Rennens erfolgt um 15.15 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Stuten-Power im Hannover-Highlight

    Das Beste kommt zum Schluss

    Hannover 23.10.2019

    Das Beste kommt zum Schluss: Alle Blicke der deutschen Turffans gelten am Sonntag der Rennbahn Hannover. Mit dem Renntag der Gestüte lockt beim Saisonfinale ein Programm der Extraklasse. Absoluter Höhepunkt ist der Große Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für dreijährige und ältere Spitzenstuten.

  • Alounak, Donjah und Waldpfad für Millionenrennen genannt

    Drei Deutsche in Hong Kong?

    Hong Kong 23.10.2019

    Sie gehören zu den lukrativsten Einladungsrennen der Welt: Die Hong Kong International Races am 8. Dezember 2019 auf dem Sha Tin-Kurs der ehemaligen Kronkolonie locken die vierbeinigen Galopp-Stars an. 202 Pferde, darunter 66 Gruppe I-Sieger aus zwölf Ländern, wurden am Mittwoch für diese vier Top-Prüfungen genannt, die mit insgesamt 93 Millionen HK-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) dotiert sind.

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm