Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Turfgemeinde verliert einen der erfolgreichsten Jockeys

Peter Alafi in Krefeld verstorben

Köln 22. August 2012

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in Krefeld einer der erfolgreichsten deutschen Jockeys verstorben. Peter Alafi erreichte in seiner Karriere 2307 Siege.

Wieder muss die Turfgemeinde von einer Persönlichkeit Abschied nehmen. Im Alter von 76 Jahren verstarb Peter Alafi in Krefeld. Alafi, der in Ungarn geboren wurde und seit 1957 in Deutschland aktiv war, gelangen in seiner Karriere vier Derbysiege (Elviro, Königsstuhl, Orofino und Ordos). Mit dem Hengst des Gestüts Zoppenbroich Königsstuhl errang Alfi auch die Triple Crown, dies ist seither keinem weiteren deutschen Pferd, Trainer oder Reiter im Lande gelungen.

10 Jahre lang (1977-1987) war Alafi für das Gestüt Zoppenbroich und Trainer Sven von Mitzlaff als Stalljockey tätig, errang in dieser Zeit seine größten Erfolge.

1992 beendete er nach einem schweren Sturz in Hoppegarten seine Rennkarriere.

Schon seit Längerem lebte Alafi, seiner Erkrankung geschuldet, zurückgezogen in Krefeld. Dort wird er auch in der Nähe der Rennbahn beerdigt werden.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Samstag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm