Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Am Baden-Baden Sonntag ist auch die TOP 6 am Start

Hammer-Feld in der Goldenen Peitsche

Baden-Baden 23. August 2012

Einer der begehrtesten Ehrenpreise wird am Sonntag in Baden-Baden vergeben. Die goldene Peitsche ist die ersehnte Trophäe vieler Top-Sprinter.

Dreizehn Starter werden sich über 1200 Meter auf der geraden Bahn ein heisses Gefecht in der 142. Goldene Peitsche - powered by burda@turf.de Rennen liefern. Auf Gruppe-III-Level hat Smooth Operator (M. Hofer; St. Hofer) zuletzt in München-Riem die Silberne Peitsche gewonnen, musste sich im vergangenen Jahr in der Goldenen Peitsche mit dem Ehrenplatz begnügen. Er liefert in Iffezhem fast nur gute Rennen ab. Doch die Konkurrenz ist groß. Den Ehrenpreis im Schrank hat bereits War Artist (P. Harley; R. Havlin). Er gewann 2009 die Prüfung, ist seither viel unterwegs gewesen und hat sich im Berliner Listenrennen unspektakulär wieder zurückgemeldet.

Mit Spannung darf man den Auftritt von The Call (U. Ostmann; F. Minarik) erwarten. Er ist neben Huma Bird (H.-A. Pantall; T. Hellier) der einzige Dreijährige im Feld. Er hat sich im Hoppegartener Fliegerpreis für diese Aufgabe empfohlen, muss nun einen weiteren Sprung bewältigen. Sehr erfreulich ist die internationale Note des Rennens in dem Pferde aus fünf Nationen am Start sind.

Knifflig wird die Aufgabe für die TOP 6-Wetter werden, denn die Goldene Peitsche ist in der Wette.

Gleiches gilt für den Preis des Casino Baden-Baden Listenrennen über 2800 Meter. Auch hier muss der richtige Sieger getippt werden. 12 chancenreiche Pferde werden sich in dieser Steher-Prüfung messen.

Der Baden-Sonntag startet wie gewohnt mit dem "das neue Welle Auftakt-Rennen". Dieses ist am Sonntag dem Rennnachwuchs vorbehalten. Wenig bis noch gar nicht geprüfte Zweijährige kommen über 1500 Meter an den Start.

Die Startzeit des ersten Rennens ist für 13.50 Uhr angesetzt, neun Rennen stehen auf dem Programm.

Champions League

Weitere News

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

  • Starker Starke führt Gröschel-Lady zum Düsseldorf-Sieg

    Emerita hält den Sparkassenpreis in Deutschland

    Düsseldorf 18.08.2019

    Deutscher Jubel am Sonntag in Düsseldorf: Denn die von Trainer-Altmeister Hans-Jürgen Gröschel in Hannover vorbereitete vierjährige Stute Emerita war die schnellste Lady im 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m).

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm