Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Am Baden-Baden Sonntag ist auch die TOP 6 am Start

Hammer-Feld in der Goldenen Peitsche

Baden-Baden 23. August 2012

Einer der begehrtesten Ehrenpreise wird am Sonntag in Baden-Baden vergeben. Die goldene Peitsche ist die ersehnte Trophäe vieler Top-Sprinter.

Dreizehn Starter werden sich über 1200 Meter auf der geraden Bahn ein heisses Gefecht in der 142. Goldene Peitsche - powered by burda@turf.de Rennen liefern. Auf Gruppe-III-Level hat Smooth Operator (M. Hofer; St. Hofer) zuletzt in München-Riem die Silberne Peitsche gewonnen, musste sich im vergangenen Jahr in der Goldenen Peitsche mit dem Ehrenplatz begnügen. Er liefert in Iffezhem fast nur gute Rennen ab. Doch die Konkurrenz ist groß. Den Ehrenpreis im Schrank hat bereits War Artist (P. Harley; R. Havlin). Er gewann 2009 die Prüfung, ist seither viel unterwegs gewesen und hat sich im Berliner Listenrennen unspektakulär wieder zurückgemeldet.

Mit Spannung darf man den Auftritt von The Call (U. Ostmann; F. Minarik) erwarten. Er ist neben Huma Bird (H.-A. Pantall; T. Hellier) der einzige Dreijährige im Feld. Er hat sich im Hoppegartener Fliegerpreis für diese Aufgabe empfohlen, muss nun einen weiteren Sprung bewältigen. Sehr erfreulich ist die internationale Note des Rennens in dem Pferde aus fünf Nationen am Start sind.

Knifflig wird die Aufgabe für die TOP 6-Wetter werden, denn die Goldene Peitsche ist in der Wette.

Gleiches gilt für den Preis des Casino Baden-Baden Listenrennen über 2800 Meter. Auch hier muss der richtige Sieger getippt werden. 12 chancenreiche Pferde werden sich in dieser Steher-Prüfung messen.

Der Baden-Sonntag startet wie gewohnt mit dem "das neue Welle Auftakt-Rennen". Dieses ist am Sonntag dem Rennnachwuchs vorbehalten. Wenig bis noch gar nicht geprüfte Zweijährige kommen über 1500 Meter an den Start.

Die Startzeit des ersten Rennens ist für 13.50 Uhr angesetzt, neun Rennen stehen auf dem Programm.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm