Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Platzmangel auf dem Siegerpodest

Gäste sind Trumpf im BBAG Auktionsrennen

Baden-Baden 25. August 2012

Im BBAG Auktionsrennen Iffezheim, am ersten Tag der Großen Woche mit 102.500 Euro sogar höher dotiert als das sportliche Hauptereignis des Tages, waren die Gäste Trumpf. Am Ende des 1200 Meter-Rennens belegten drei Pferde, die aus dem Ausland nach Iffezheim angereist waren, die ersten drei Plätze.

Um den Sieg ging es höllisch knapp zu, auch das Zielfoto konnte zwei Stuten nicht trennen. Die französische Favoritin Molly Mara und die aus England angereiste Tosca teilten sich den Erfolg im toten Rennen. Mit Celia wurde die zweite Französin im Rennen Dritte.Auf dem Siegerpodest ging es eng zu, Ehrenpreise wurden gleich an zwei Siegerteams überreicht. Karl-Dieter Ellerbracke, Präsident der BBAG, war einer der Geehrten für Molly Mara, die er im französischen Pau von Spitzentrainer Jean-Claude Rouget trainieren lässt. Der Coach war selbst vor Ort, kündigte an, mit der Stute zum Sales & Racing Festival erneut nach Iffezheim zu kommen. Jean-Bernard Eyquem vertrat im Sattel den tags zuvor gestürzten Ioritz Mendizabal.Ilka Gansera-Leveque, Besitzerin und Trainerin von Tosca, war nicht in Iffezheim vor Ort. Sie ist die erste Deutsche, die in England den Trainerberuf ergriffen hat, schaffte nun beim ersten Start gleich den Einstand nach Maß mit einem Sieg. Stephen Hellyn war Toscas Jockey.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm