Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Treffer für Tschetschenien-Präsident Kadyrov

Mikhail Glinka gewinnt zum Meetingsauftakt in Iffezheim

Baden-Baden 25. August 2012

Der fünf Jahre alte Hengst Mikhail Glinka hat am Samstag auf der Galopprennbahn in Iffezheim zum Auftakt der Großen Woche den Preis der Sparkassen-Finanzgruppe gewonnen.

Der im Besitz des tschetschenischen Staatspräsidenten Ramzan Kadyrov stehende Galopper erwies sich im Feld der neun Teilnehmer als stärkstes Pferd. Der Italiener Mirco Demuro ritt Mikhail Glinka auf der 2000 Meter-Strecke des Rennens zum Sieg.

Mikhail Glinka verwies in dem mit 55.000 Euro dotierten Rennen zwei Pferde des Kölner Trainers Peter Schiergen auf die Plätze. Die von dessen Sohn Dennis gerittene Stute Navarra Queen wurde vor Neatico (Andrasch Starke) Zweite.Besitzer Kadyrov lässt den Sieger, der in seiner Karriere nun 384.000 Euro verdient hat, in Tschechien von Arslangirey Shavuev trainieren. Noch im März gewann der Hengst noch ein hochdotiertes Rennen in Dubai, ist ein echter Globetrotter des Turfs. Das zweite Kadyrov-Pferd im Rennen, Green Destiny, wurde abgeschlagen Letzter.

Enttäuschend war auch die Vorstellungen es Favoriten Durban Thunder, der nur Sechster wurde. Der ebenfalls stark eingeschätzte Russian Tango kam über den vorletzten Platz nicht hinaus.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm