Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erster After-Work-Renntag der Grossen Woche

Am Mittwoch beginnt die Zukunft

Baden-Baden 27. August 2012

Wer denkt, dass nur an den Wochenenden rennsportliche Höhepunkte über den Iffezheimer Rasen gehen, der sieht sich getäuscht. Der kommende Mittwoch steht im Zeichen des hoffnungsvollen Vollblutnachwuchses.

Schon das zweite Rennen der Karte wird von zweijährigen Stuten bestritten. Einige haben im Herbst den Preis der Winterkönigin auf Gruppe-III-Level im Visier. Shamanda (A. Wöhler; E. Pedroza), Next Green (P. Schiergen; A. Starke) und Palace Secret (A. Löwe; M. Suerland). Nur Palace Secret ist bislang gelaufen, hat als Zweitplatzierte eine ordentliche Leistung abgeliefert. Neu im Renn-Geschehen ist auch Diamanta Beat (D. Moser; D. Porcu). 1500 Meter sind in diesem EBF-Rennen zurückzulegen 8.500 Euro an Preisgeldern gibt es zu verdienen.

Auf Gruppe-III-Ebene ist das Belmondo Zukunfts-Rennen für die Zweijährigen über 1400 Meter angesiedelt. Dass hier die Zukunft „gemacht“ wird, zeigt schon der Werdegang des letztjährigen Siegers Amaron (A. Löwe; A. Helfenbein). Er gewann als Dreijähriger das Dr. Busch Memorial in Krefeld und im Anschluss erreichte er einen hervorragenden vierten Platz auf Gruppe-I Parkett in der Poule d'Essai des Poulains in Paris-Longchamp. Ein Wiedersehen mit Amaron wird es voraussichtlich am Donnerstag im Darley Oettingen-Rennen (Gruppe-II) geben.

Ungeschlagen bei je zwei Einsätzen sind Global Bang (M. Hofer; St. Hofer) und Nouvelle Neige (P. Schiergen; D. Schiergen). Einen Start und einen Sieg hat Penelopa (M.G. Mintchev; A. Pietsch) vorzuweisen.

Sieglos im Feld ist alleine der Brite Ocean Applause (J. Ryan; J. A. Quinn), doch das heisst gar nichts, denn der Hengst war immer in guter Gesellschaft am Start und sollte trotzdem eine Messlatte für die deutschen Pferde sein. Ebenso der zweite Engländer im Feld Ayaar (Michael R. Channon; M. Harley). Beide haben schon viel Rennerfahrung gesammelt.

Für 3-jährige und ältere Stuten ist das Coolmore Stud Baden-Baden Cup Listenrennen geöffnet. Mit elf Teilnehmerinnen hat es guten Zuspruch erhalten. Letztes Jahr um diese Zeit hat Dalarna (W. Hickst, A. Pietsch) vor Ort ein Listenrennen gewonnen. Frische Listensiegerin in Hannover ist Jardina (P. Schiergen; A. Starke), sie läuft auch in Baden-Baden zuverlässig in die Platzierung. Aslana (F. Minarik) und Enide (D. Schiergen) sind die weiteren Starterinnen von Peter Schiergen. Henri-Alex Pantall schickt Jellicle (A. de Vries) an die Oos. Die zweite französische Gaststute wird Alain de Royer-Dupre satteln. Pleine Form hat Antoine Hamelin im Sattel, der junge Reiter hat in diesem Jahr mit dem Sieg im französischen Derby seinen bislang größten Erfolg im Rennsattel gefeiert. Pleine Form war 2011 und 2010 in den USA am Start.

Acht Rennen werden es am Mittwoch werden, als After-Work-Renntag wird er sicherlich reichlich Zuspruch erfahren. Um 16.00 Uhr rücken die Protagonisten des „das neue Welle Auftaktrennen“ in die Boxen ein.

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm