Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Jährlingsauktion am Freitag

Baden Racing Stuten-Preis mit riesigem Zuspruch

Baden-Baden 29. August 2012

Nach der BBAG Jährlingsauktion am Freitag geht es auf dem Iffezheimer Rennplatz am Samstag wieder weiter mit Galopprennen. In der Grand Prix Klasse werden 15 Stuten gegeneinander antreten, auf dem Programm steht dann der Baden Racing Stuten-Preis Gruppe-III (55.000 Euro).

Am Freitag ist Rennpause in Iffezheim, dafür Zeit sich auf der BBAG Jährlingsauktion auf dem gleich neben der Rennbahn befindlichen Auktionsgelände einen hoffnungsvollen Jährling zu ersteigern.

Am Samstag geht es dann weiter mit neun Vollblutrennen. Der Baden Racing Stuten-Preis (55.000 Euro; 2200 Meter) kann mit einem sensationellen Starterfeld aufwarten. 15 Teilnehmerinnen in einem Gruppe-III-Rennen sind nicht alltäglich! Die deutschen Ladies bekommen es wieder mit zwei Stuten aus der Talentschmiede von Henri-Alex Pantall zu tun. Im Sattel von Pagera wird Stalljockey Fabrice Veron Platz nehmen, die Stute war schon in schweren Rennen engagiert. Die Formen von Night Serenade (H.-A. Pantall; Th.Henderson) lesen sich stabiler, ihre Engagements waren zugegeben auch einfacher. Beide melden berechtigte Chancen an.

Doch die Ladies aus Deutschland brauchen sich keineswegs zu verstecken. Caitania (U. Stoltefuß; J.B.Eyquem), die zuletzt auf Gruppe-I-Parkett den vierten Platz belegte, Waldtraut (A. Wöhler; E. Pedroza), die Drittplatzierte des Düsseldorfer Stutenderbys, sind nur zwei von zahlreichen Möglichkeiten.

Vielleicht wird auch bald im Auktions-Katalog der Name einer der Damen aus dem Baden Racing Stutenpreis zu lesen sein, denn mit einer Platzierung in einer Gruppe- oder Listenprüfung veredelt sich eine Stute für die Zucht.

Am Samstag startet die erste Prüfung um 13.45 Uhr, neun Rennen stehen auf dem Programm. Danach heißt es dann noch einmal schlafen bis das Meetingshighlight mit dem Longines Grossen Preis von Baden an der Start kommt!

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm