Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Jährlingsauktion am Freitag

Baden Racing Stuten-Preis mit riesigem Zuspruch

Baden-Baden 29. August 2012

Nach der BBAG Jährlingsauktion am Freitag geht es auf dem Iffezheimer Rennplatz am Samstag wieder weiter mit Galopprennen. In der Grand Prix Klasse werden 15 Stuten gegeneinander antreten, auf dem Programm steht dann der Baden Racing Stuten-Preis Gruppe-III (55.000 Euro).

Am Freitag ist Rennpause in Iffezheim, dafür Zeit sich auf der BBAG Jährlingsauktion auf dem gleich neben der Rennbahn befindlichen Auktionsgelände einen hoffnungsvollen Jährling zu ersteigern.

Am Samstag geht es dann weiter mit neun Vollblutrennen. Der Baden Racing Stuten-Preis (55.000 Euro; 2200 Meter) kann mit einem sensationellen Starterfeld aufwarten. 15 Teilnehmerinnen in einem Gruppe-III-Rennen sind nicht alltäglich! Die deutschen Ladies bekommen es wieder mit zwei Stuten aus der Talentschmiede von Henri-Alex Pantall zu tun. Im Sattel von Pagera wird Stalljockey Fabrice Veron Platz nehmen, die Stute war schon in schweren Rennen engagiert. Die Formen von Night Serenade (H.-A. Pantall; Th.Henderson) lesen sich stabiler, ihre Engagements waren zugegeben auch einfacher. Beide melden berechtigte Chancen an.

Doch die Ladies aus Deutschland brauchen sich keineswegs zu verstecken. Caitania (U. Stoltefuß; J.B.Eyquem), die zuletzt auf Gruppe-I-Parkett den vierten Platz belegte, Waldtraut (A. Wöhler; E. Pedroza), die Drittplatzierte des Düsseldorfer Stutenderbys, sind nur zwei von zahlreichen Möglichkeiten.

Vielleicht wird auch bald im Auktions-Katalog der Name einer der Damen aus dem Baden Racing Stutenpreis zu lesen sein, denn mit einer Platzierung in einer Gruppe- oder Listenprüfung veredelt sich eine Stute für die Zucht.

Am Samstag startet die erste Prüfung um 13.45 Uhr, neun Rennen stehen auf dem Programm. Danach heißt es dann noch einmal schlafen bis das Meetingshighlight mit dem Longines Grossen Preis von Baden an der Start kommt!

Champions League

Weitere News

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 20.09.2017

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

    Nächste US-Chance für Ross

    Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20.09.2017

    Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

  • Der Bundesgerichtshof stellt die Weichen für den Bau der DFB-Zentrale

    Keine Rennen mehr in Frankfurt

    Frankfurt 20.09.2017

    Der Bundesgerichtshof hat heute den Antrag des Frankfurter Renn-Klubs auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung zurückgewiesen. Damit wird es zukünftig keine Rennbahn mehr in Frankfurt am Standort Niederrad geben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm