Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dritter Gästesieg im dritten Hauptrennen

Englischer Hengst Ayaar gewinnt in Iffezheim Zukunfts-Rennen

Baden-Baden 29. August 2012

Mit seinem Hengst Ayaar hat der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler Mick Channon als Galoppertrainer am Mittwoch in Iffezheim das Zukunfts-Rennen (55.000 Euro) für Zweijährige gewonnen.

Durch den Sieg von Ayaar ist auch das dritte Top-Rennen der Großen Woche von einem ausländischen Pferd gewonnen worden. Am Eröffnungswochenende hatten Pferde aus Tschechien und Holland die Hauptrennen gewonnen. Unter Jockey Martin Harley war Ayaar in dem über 1400 Meter führenden Rennen das stärkste Pferd, siegte eindrucksvoll gegen Penelopa (Alexander Pietsch) und Se Gray (Adrie de Vries). Für Coach Mick Channon war es der siebte Sieg im Zukunfts-Rennen, zwischen 1995 und 2005 hatte er dieses Rennen sechs Mal gewonnen und punktete nun mit sieben Jahren Wartezeit erneut. Channon arbeitet seit Jahren mit großem Erfolg als Galoppertrainer, der von ihm betreute Ayaar steht im Besitz von Scheich Bin Khalifa al Maktoum. Der Hengst hat mit dem Iffezheimer Sieg einen lupenreinen Hattrick von drei Siegen in Folge perfekt gemacht. Der klare Favorit Global Bang wurde unter Steffi Hofer nur Vorletzter, er war als bei zwei Starts ungeschlagenes Pferd ins Rennen gegangen.

Im Coolmore Stud Baden-Baden Cup Listenrennen, dem zweiten After-Work-Highlight über 1400 Meter gab es einen Münchener Sieg durch die Stute Amazing Beauty (M. Figge; E. Pedroza). Die Bahamian Bounty Tochter gehörte nicht unbedingt zum Favoritenkreis, zeigte erneut, dass sie in Iffezheim meist bestens aufgelegt ist. Amazing Beauty gewann vor der Französin Pleine Form (A.de Royer-Dupre; A. Hamelin). Jardina (P. Schiergen; A. Starke) konnte sich den dritten Rang sichern.

8.500 Besucher wurden am dritten Meetingstag gezählt, der Umsatz schlug mit 523.452,70 € zu Buche, im Vergleich zum Vorjahr ist ein Minus von 13,25% zu verzeichnen. Nach den ersten drei Meetingstagen ist ein Umsatz von 1.802.258,80 € zu vermelden, am ersten Tag der Grossen Woche lag er sogar über der im Vorjahr erzielten Summe.

Champions League

Weitere News

  • Sound Check nach Disqualifikation von Nearly Caught der Sieger im Oleander-Rennen

    Entscheidung im „Berlin-Marathon der Galopper“ fällt am Grünen Tisch

    Berlin-Hoppegarten 20.05.2018

    Die Entscheidung im bedeutendsten Langstrecken-Event des deutschen Galopprennsports fiel am Grünen Tisch der Rennleitung: Im Comer Group International 47. Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten triumphierte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte 28:10-Favorit Sound Check (Andrasch Starke) nach Disqualifikation des englischen Siegers Nearly Caught.

  • Treffer für Horn mit Julio im Mehl-Mülhens-Rennen?

    Internationales Klasse-Aufgebot im Köln-Klassiker

    Köln 20.05.2018

    Der Köln-Klassiker lockt die Galoppfreunde am Pfingstmontag auf die Rennbahn in der Domstadt: Das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) bildet den Auftakt der sogenannten „dreifachen Krone“ neben dem Derby und dem St. Leger.

  • Bahnspezialist Rock Academy imponiert

    „Rock“ in Saarbrücken

    Saarbrücken 20.05.2018

    Beeindruckender Sieg des Bahnspezialisten Rock Academy (60:10) im Preis der Sparkassenfinanzgruppe Saar (Ausgleich III, 1.900 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Saarbrücken. Der von Philipp Berg aus Böckweiler zum ersten Mal in diesem Jahr aufgebotene Wallach war vom Start bis ins Ziel die dominierende Figur.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm