Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ausländischer Dreifachsieg in Iffezheim

Schlappe für deutsche Pferde

Baden-Baden 30. August 2012

Mit einem ausländischen Dreifachsieg und damit einer nicht erwarteten Schlappe für die deutschen Pferde endete am Donnerstag auf der Galopprennbahn in Iffezheim das mit 70.000 Euro dotierte Darley-Oettingen-Rennen. In Deutschlands wichtigstem Meilenrennen waren die Gäste eine Nummer zu groß für die einheimischen Mittelstreckler und kamen zu einem überraschenden kompletten Triumph in dem 1600 Meter-Rennen.

Unter seinem Jockey David Probert war der fünf Jahre alte englische Wallach Highland Knight das dominierende Pferd, gewann gegen Dux Scholar (Mirco Demuro) aus Tschechien und den Franzosen Vagabond Shoes (Stephane Pasquier). Durch den Sieg von Highland Knight, der mit dreieinhalb Längen Vorsprung gewann, hielt auch die Siegesserie der ausländischen Pferde in den Top-Rennen der Iffezheimer Großen Woche. Alle vier Hauptrennen an den ersten vier Renntagen wurden nunmehr von Gästen aus dem Ausland gewonnen. Andrew Balding, einer der englischen Spitzentrainer und persönlich in Iffezheim vor Ort, ist der Coach des Siegers Highland Knight, der seinen fünften Karrieresieg erreichte und durch 40.000 Euro Siegpreis seine Gewinnsumme auf 164.113 Euro steigerte. „Er hat sich in diesem Jahr stark gesteigert“, so der Trainer über sein Pferd Highland Knight. Das Kronimus-Rennen für die Zweijährigen endete mit einem Doppelsieg des Krefelder Trainers Mario Hofer, der mit Zazera (Olivier Peslier) und Dream Wedding die beiden Erstplatzierten stellte. Die Siegerin gehört dem Trierer Sportvermarkter Werner Heinz, die zweitplatzierte Dream Wedding dem Stall Torjäger um Fußballprofi Mike Hanke.

Champions League

Weitere News

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm