Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ausländischer Dreifachsieg in Iffezheim

Schlappe für deutsche Pferde

Baden-Baden 30. August 2012

Mit einem ausländischen Dreifachsieg und damit einer nicht erwarteten Schlappe für die deutschen Pferde endete am Donnerstag auf der Galopprennbahn in Iffezheim das mit 70.000 Euro dotierte Darley-Oettingen-Rennen. In Deutschlands wichtigstem Meilenrennen waren die Gäste eine Nummer zu groß für die einheimischen Mittelstreckler und kamen zu einem überraschenden kompletten Triumph in dem 1600 Meter-Rennen.

Unter seinem Jockey David Probert war der fünf Jahre alte englische Wallach Highland Knight das dominierende Pferd, gewann gegen Dux Scholar (Mirco Demuro) aus Tschechien und den Franzosen Vagabond Shoes (Stephane Pasquier). Durch den Sieg von Highland Knight, der mit dreieinhalb Längen Vorsprung gewann, hielt auch die Siegesserie der ausländischen Pferde in den Top-Rennen der Iffezheimer Großen Woche. Alle vier Hauptrennen an den ersten vier Renntagen wurden nunmehr von Gästen aus dem Ausland gewonnen. Andrew Balding, einer der englischen Spitzentrainer und persönlich in Iffezheim vor Ort, ist der Coach des Siegers Highland Knight, der seinen fünften Karrieresieg erreichte und durch 40.000 Euro Siegpreis seine Gewinnsumme auf 164.113 Euro steigerte. „Er hat sich in diesem Jahr stark gesteigert“, so der Trainer über sein Pferd Highland Knight. Das Kronimus-Rennen für die Zweijährigen endete mit einem Doppelsieg des Krefelder Trainers Mario Hofer, der mit Zazera (Olivier Peslier) und Dream Wedding die beiden Erstplatzierten stellte. Die Siegerin gehört dem Trierer Sportvermarkter Werner Heinz, die zweitplatzierte Dream Wedding dem Stall Torjäger um Fußballprofi Mike Hanke.

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm