Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannender Basissport und Familienfest

Sonntag auch Rennen in Dresden und Quakenbrück

Dresden 31. August 2012

Wenn am Sonntag in Iffezheim das Gipfeltreffen des Turfs stattfindet, werden auch in Sachsen und Niedersachsen Galopprennen veranstaltet.

Wenn am Sonntag in Iffezheim das Gipfeltreffen des Turfs stattfindet, werden auch in Sachsen und Niedersachsen Galopprennen veranstaltet.

Dresden und Quakenbrück sind die zusätzlichen Turfschauplätze am kommenden Super-Sonntag. Quakenbrück liegt in Niedersachsen im Landkreis Osnabrück und der Artländer Rennverein veranstaltet am ersten Sonntag im September traditionell seinen Renntag. Hier kommen Traber, Galopper und Hindernispferde und die Schwimmspezialisten im Seejagdrennen an den Start. Als Fest für die ganze Familie wird der Renntag zelebriert und erfreut sich immer an regem Zuspruch. Auch wenn die Rennklasse und die Preisgelder sicherlich nicht mit den Prüfungen in Iffezheim bei Baden-Baden konkurrieren können, tut das der Spannung und der Faszination des Sports keinen Abbruch.

Fünf Galopprennen, ein Jagd- und ein Seejagdrennen und sechs Trabfahren bieten ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm. Das Seejagdrennen ist mit 12.500 Euro dotiert und führt über 3400 Meter.

In Sachsens Landeshauptstadt Dresden werden acht Rennen an den Start gehen. Als bestes Handicap und Hauptereignis wird der 21.GELOS-TRIUMPH Ausgleich III entschieden. Elf Pferde sind angemeldet.

Vor Ort wird auch Dennis Schiergen sein. Er ist der Sohn von Peter Schiergen und ist derzeit der erfolgreichste Amateurrennreiter des Landes. Unter anderem wird er zum Renntagsauftakt bei dem die zweijährigen Pferde angesprochen sind, Bolanos (P. Schiergen) reiten. Nach zwei Starts in nicht ganz einfachen Prüfungen dürfte der Wallach sich nun eventuell schadlos halten können. Doch sicher ist sein Sieg nicht unbedingt, eine starke Form lieferte zuletzt Garina (Ch. Zschache; K. Clijmans) ab, sie musste sich bei ihrem ersten Einsatz nur Se Gray geschlagen geben, der aktuell im Zukunfts-Rennen in Baden-Baden mit einem dritten Rang erneut überzeugte.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm