Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Außenseitersieg im 21. Gelos Triumph

Rebecca Danz dreimal erfolgreich in Dresden

Dresden 2. September 2012

Am Sonntag wurden auch in Dresden-Seidnitz Galopprennen ausgetragen. Acht an der Zahl, drei davon gingen auf das Konto der Rennreiterin Rebecca Danz.

Das erste Rennen in der sächsischen Landeshauptstadt war dem Rennnachwuchs vorbehalten. Mit fünf Pferden war ein überschaubares Feld am Start, eigentlich hätten es sieben Protagonisten sein sollen, doch Run on Fire durchbrach die Startbox ohne Reiter und wurde im Anschluss abgemeldet, Agama auch zum letztmöglichen Zeitpunkt zur Nichtstarterin erklärt. Gewonnen hat die Prüfung Bolanos (P. Schieren; D. Schiergen) vor der Wittekindshoferin Swordhalf (A. Wöhler; J. L. Silverio), die ein ordentliches Debüt ablieferte.

Als Hauptrennen startete im siebten Rennen der 21. Gelos-Triumph (Ausgleich III, 1400 Meter). Hier platze am Ende förmlich eine Bombe, als mit Not Allowed (M. Angermann; R. Danz) die zweitlängste Außenseiterin im Feld gewann. Erst spät kam die Stute auf Touren, war dann aber nicht mehr zu halten und gewann sicher mit einer Dreiviertellänge Vorsprung. 416:10 betrug die Siegbörse! Concordia (R. Dzubasz; B. Ganbat) und Alpha (Chr. Sprengel; D. Schiergen) belegten die Plätze.

Für Rebecca Danz war dies der dritte Tagessieg, sie hatte zuvor schon mit Chairlady (H.-H. Jörgensen) den Ausgleich IV über 1200 Meter und am grünen Tisch, nach der Disqualifikation von Alluvia (R. Dzubasz; A. Pietsch), den Ausgleich IV über 1900 Meter gewonnen.

Je zwei Siege gelangen Dennis Schiergen und Alexander Pietsch. Schiergen gewann neben dem Zweijährigenrennen auch das Amateurrennen (Ausgleich IV, 2200 Meter) mit Lairy (F. Lippitsch). Pietsch sicherte sich mit Rossini (R. Dzubasz) in überlegener Manier das Rennen für die vierjährigen sieglosen Pferde.

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm