Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stuten treffen sich auf Listenebene

Hannover mit 10 Rennen am Sonntag!

Hannover 6. September 2012

Ab 12.00 Uhr kann man am kommenden Sonntag schon auf die Neue Bult in Hannover kommen, denn dann öffnet ein bunter Bauernmarkt bereits seine Pforten. Mit 10 Rennprüfungen ist es dem Hannoverschen Rennverein gelungen ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Wie man es aus der niedersächsischen Landeshauptstadt kennt, wird der Renntag auf der Neuen Bult durch ein vielseitiges Rahmenprogramm begleitet. Thema am Sonntag: „ländliches Ambiente“. Bauernmarkt, Landtechnik, Tiere zum Anfassen, Leckereien vom Land und sehenswerte Aktionen in der Stroharena. Im 20-Minuten-Takt wechselt dort das Programm, darunter ein „Pas de Deux“ mit Friesen, Westernreiten und eine quirlige Hütehundevorführung mit Hunden und Schafen — ein Angebot, das großen Familienspaß garantiert.

Um 13.30 Uhr startet das erste Vollblutrennen, Rennhöhepunkt ist das siebte Rennen, der Grosse Preis der Metallbau Burckhardt GmbH Listenrennen (20.000 Euro, 1600 Meter) für die Stuten. Mit zehn Damen ist die Prüfung hervorragend besetzt. Mit Respekt werden die deutschen Trainer die Stute Singapore Joy (D. Bonilla) betrachten. Sie ist bei Henri-Alex Pantall im Training und kann wie ihre Trainingsgefährtinnen auch den hiesigen Mädels auf den Zahn fühlen. Doch so leicht sieht es für die französische Stute diesmal nicht aus, denn sie bekommt ein paar große Brocken vorgelegt. Mit Wolkenburg (P. Schiergen; F. Minarik) ist eine frische Listensiegerin am Start, die auch in Hannover gut zurecht kommt. Waldtraut (A. Wöhler; J. Bojko) wird nach ihrem dritten Platz im Preis der Diana erstmalig wieder am Start sein - und das sicherlich nicht um zu verlieren. Auch So Smart (J. Hirschberger; R. Piechulek) kennt die Bahn in Hannover und zeigt nur gute Formen.

Zwei Rennen sind den Amatueren vorbehalten, mit zwölf bzw. vierzehn Pferden sind beide toll besetzt.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm