Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gestüt Röttgens Daktani gewinnt Junioren-Preis in Düsseldorf

Auf den Spuren großer Stars

Düsseldorf 9. September 2012

Der zwei Jahre alte Hengst Daktani aus dem legendären Gestüt Röttgen hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf den Junioren-Preis (20.000 Euro) gewonnen.

In dem renommierten Rennen für den jüngsten Galopper-Jahrgang entschied Daktani unter seinem Jockey Eugen Frank ein spannendes Finish gegen den Favoriten Empire Hurricane zu seinen Gunsten, Rang drei ging an den von Andrasch Starke gerittenen Debütanten Quixote.

Die beiden Erstplatzierten brachen, ersichtlich unreif, in der Zielgeraden weit nach außen weg, waren indes im Ziel deutlich vor dem Rest, sollten beide vor einer guten Zukunft stehen. Beim jeweiligen Karriereeinstand waren die beiden schon einmal aufeinander getroffen, Empire Hurricane war als Sieger disqualifiziert worden, auf Rang drei zurückgestuft worden. Das bedeutete für Daktani den Sieg im grünen Tisch der Rennleitung.

Der von Markus Klug auf dem Röttgener Gestütsgelände in Köln-Rath/Heumar trainierte Daktani behielt beim zweiten Start seine weiße Weste, ist als ungeschlagenes Pferd aktuell einer der besten deutschen Zweijährigen. Den Junioren-Preis haben in der Vergangenheit zahlreiche spätere Spitzenpferde gewonnen, wie Lando, Platini oder auch Soldier Hollow.

Das 4711-Gestüt Röttgen erhält für Daktanis Sieg 12.000 Euro Siegprämie, der Treffer ist in einer grandiosen Saison von Trainer Markus Klug ein weiteres i-tüpfelchen.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm