Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gestüt Röttgens Daktani gewinnt Junioren-Preis in Düsseldorf

Auf den Spuren großer Stars

Düsseldorf 9. September 2012

Der zwei Jahre alte Hengst Daktani aus dem legendären Gestüt Röttgen hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf den Junioren-Preis (20.000 Euro) gewonnen.

In dem renommierten Rennen für den jüngsten Galopper-Jahrgang entschied Daktani unter seinem Jockey Eugen Frank ein spannendes Finish gegen den Favoriten Empire Hurricane zu seinen Gunsten, Rang drei ging an den von Andrasch Starke gerittenen Debütanten Quixote.

Die beiden Erstplatzierten brachen, ersichtlich unreif, in der Zielgeraden weit nach außen weg, waren indes im Ziel deutlich vor dem Rest, sollten beide vor einer guten Zukunft stehen. Beim jeweiligen Karriereeinstand waren die beiden schon einmal aufeinander getroffen, Empire Hurricane war als Sieger disqualifiziert worden, auf Rang drei zurückgestuft worden. Das bedeutete für Daktani den Sieg im grünen Tisch der Rennleitung.

Der von Markus Klug auf dem Röttgener Gestütsgelände in Köln-Rath/Heumar trainierte Daktani behielt beim zweiten Start seine weiße Weste, ist als ungeschlagenes Pferd aktuell einer der besten deutschen Zweijährigen. Den Junioren-Preis haben in der Vergangenheit zahlreiche spätere Spitzenpferde gewonnen, wie Lando, Platini oder auch Soldier Hollow.

Das 4711-Gestüt Röttgen erhält für Daktanis Sieg 12.000 Euro Siegprämie, der Treffer ist in einer grandiosen Saison von Trainer Markus Klug ein weiteres i-tüpfelchen.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Prominente Nachnennungen für den 56. Preis von Europa?

    Wieder ein starker Windstoß in Köln?

    Köln 17.09.2018

    Saison-Höhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln 2018 innerhalb der German Racing Champions League: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) kündigt sich ein rein nationales Aufgebot an. Beim finalen Streichungstermin am Montag blieben vier Kandidaten im Aufgebot für dieses Top-Ereignis am Sonntag in der Domstadt.

  • Oriental Eagle Letzter in La Coupe

    Kein Höhenflug in Maisons-Laffitte

    Maisons-Laffitte 17.09.2018

    Oriental Eagle, vor exakt einem Jahr noch im St. leger in Dortmund erfolgreich, war bei seinem Start am Montag in Maisons-Lattitte als Letzter chancenlos. Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle vorbereitete Hengst galt in La Coupe de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) unter Höchstgewicht mit Jockey Jack Mitchell als 220:10-Außenseiter im Siebenerfeld.

  • Wittekindshofer triumphiert im Dortmunder Langstrecken-Highlight

    Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

    Dortmund 16.09.2018

    Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner. Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm