Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Toptrainer und -jockeys in Berlin am Start

Bunte Karte in Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 13. September 2012

In Berlin Hoppegarten gibt es am 15. September einen besonderen Renntag. Siebenmal rücken die Galopper in ihre Startmaschinen um unter den Augen einer Delegation von Gästen aus der Schweiz spannende Rennen zu laufen. Aber damit nicht genug. Der FEGENTRI-Zirkus ist zu Gast in Hoppegarten und der beste deutsche Amatuerrennreiter, Dennis Schiergen, stellt sich gegen den Rest der Welt.

In Berlin Hoppegarten gibt es am 15. September einen besonderen Renntag. Siebenmal rücken die Galopper in ihre Startmaschinen um unter den Augen von Gästen aus der Schweiz spannende Rennen zu laufen. Aber damit nicht genug. Der FEGENTRI-Zirkus ist zu Gast in Hoppegarten und der beste deutsche Amatuerrennreiter, Dennis Schiergen, stellt sich gegen den Rest der Welt.Internationale Besetzung erfährt der Renntag in Berlin durch ein Rennen das zum „FEGENTRI World Cup of Nations“ gehört. In diesem Renen gehen internationale Amateurrennreiter an den Start. Er ist einer von acht Wertungsläufen und wird bereits zum drittenmal in Berlin-Hoppegarten gelaufen. Der „FEGENTRI World Cup of Nations“ ist eine Team-Weltmeisterschaft und es werden Reiter aus verschiedenen Ländern erwartet. Der beste deutsche Amateurjockey, Dennis Schiergen ist natürlich mit von der Partie. Schiergen wird auch im Rahmenprogramm noch viermal in den Rennsattel steigen.Das sportliche Highlight ist mit 52.000 Euro das BBAG Auktionsrennen. 18 dreijährige Pferde haben sich für das Rennen, dass über die Distanz von schnellen 1400 Meter gelaufen wird, angemeldet. Die Favoriten dürften in dieser spannenden Prüfung die Starter aus den Rennställen von Mario Hofer (Krefeld) und Uwe Ostmann (Mülheim) kommen. Hofer sattelt mit Survey eine Big-Shuffle Tochter die beim letzen Start in der Türkei mit einem 4. Platz einen der vorderen Geldränge belegt hat. Die Stute die im Besitz des Präsidenten des Kölner-Renn-Vereins, Eckhard Sauren, steht, wird von Steffi Hofer geritten. Zarras, der die gelben Rennfarben des Gestüt Auenquelle trägt ist der Vertreter von Uwe Ostmann. Der frische Sieger wird den Holländer Adrie de Vries im Sattel haben. Zarras ist ein Muster an Beständigkeit. Bei seinen fünf Auftritten auf der Rennbahn konnte er zweimal gewinnen und belegte ansonsten den 2. Platz.Nach den spannenden Pferderennen kommen die Partygänger auf ihre Kosten. Der „Ruffian-Club“ wird auf Wunsch seiner Fans in der 2. Tribüne wieder auferstehen. Bei heißen Beats zu House Music von DJ Christian Jobst findet der Renntag mit internationalen Gästen einen schönen Ausklang.

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm