Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viktor Schulepov gewinnt das Hauptrennen

Favoriteneinlauf in Berlin-Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 15. September 2012

Achtzehn Starter sind im BBAG Auktionsrennen in Berlin-Hoppegarten angetreten und am Ende haben die fünf Favoriten das Rennen unter sich ausgemacht.

Der älteste aktive Jockey in Deutschland, Viktor Schulepov, gewann mit Flavio forte für den Stall Mandarin das BBAG Auktionsrennen über 1400 Meter. Schulepov schickte den Hengst sofort nach den Start in die Pole Position und konnte alle Attacken der Gegner sicher abwehren. Der Trainer von Flavio forte Uwe Stoltefuß feierte damit seinen 15. Saisontreffer. Den größten Widerstand leistete Andrasch Starke auf Chapman. Starke hatte schon kurz nach dem Start eine gute Angriffsposition und ließ nichts unversucht und belegte hinter Flavio forte den zweiten Platz. Anders sah es bei dem Totofavoriten Zarras aus. Adrie de Vries, der im Sattel von Zarras saß, hatte nicht immer freie Bahn als er seinen Angriff startete. Erst spät kamen die beiden auf freie Bahn und konnten so noch den dritten Platz erkämpfen.Pech hatte der beste deutsche Amateurjockey Dennis Schiergen im Fegentri World Cup of Nations. In der Startphase warf Shaki seinen Reiter ab und ging ohne Schiergen auf die Reise. Gewonnen wurde das Rennen von Jacqueline Coward (Team England) mit Malachi zu einer Sensationsquote von 589/10. Alessandro Ruiu (Team Italien) ließ mit Scheich nichts unversucht und unterlag mit nur einer Nase Rückstande. Den dritten Platz verteidigte Catherine Burri (Team Europa) mit Maria Prinzess.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Samstag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm