Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viktor Schulepov gewinnt das Hauptrennen

Favoriteneinlauf in Berlin-Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 15. September 2012

Achtzehn Starter sind im BBAG Auktionsrennen in Berlin-Hoppegarten angetreten und am Ende haben die fünf Favoriten das Rennen unter sich ausgemacht.

Der älteste aktive Jockey in Deutschland, Viktor Schulepov, gewann mit Flavio forte für den Stall Mandarin das BBAG Auktionsrennen über 1400 Meter. Schulepov schickte den Hengst sofort nach den Start in die Pole Position und konnte alle Attacken der Gegner sicher abwehren. Der Trainer von Flavio forte Uwe Stoltefuß feierte damit seinen 15. Saisontreffer. Den größten Widerstand leistete Andrasch Starke auf Chapman. Starke hatte schon kurz nach dem Start eine gute Angriffsposition und ließ nichts unversucht und belegte hinter Flavio forte den zweiten Platz. Anders sah es bei dem Totofavoriten Zarras aus. Adrie de Vries, der im Sattel von Zarras saß, hatte nicht immer freie Bahn als er seinen Angriff startete. Erst spät kamen die beiden auf freie Bahn und konnten so noch den dritten Platz erkämpfen.Pech hatte der beste deutsche Amateurjockey Dennis Schiergen im Fegentri World Cup of Nations. In der Startphase warf Shaki seinen Reiter ab und ging ohne Schiergen auf die Reise. Gewonnen wurde das Rennen von Jacqueline Coward (Team England) mit Malachi zu einer Sensationsquote von 589/10. Alessandro Ruiu (Team Italien) ließ mit Scheich nichts unversucht und unterlag mit nur einer Nase Rückstande. Den dritten Platz verteidigte Catherine Burri (Team Europa) mit Maria Prinzess.

Champions League

Weitere News

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

  • Jacksun sehr guter Vierter im Großen Preis von St. Moritz

    Berrahri der Schnee-Held aus England

    St. Moritz/Schweiz 17.02.2019

    Englischer Triumph bei frühlingshaften Temperaturen im höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag: Im Longines 80. Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem Europa-Championat auf Schnee, gewann vor 15.000 Zuschauern der Vorjahreszweite Berrahri mit Jockey Kieren Fox für Trainer John Best nach einer tollen Speedleistung vor dem 2016er-Sieger Jungleboogie (Eddy Hardouin/Carina Fey) und dem Vorjahressieger Nimrod.

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm