Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viktor Schulepov gewinnt das Hauptrennen

Favoriteneinlauf in Berlin-Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 15. September 2012

Achtzehn Starter sind im BBAG Auktionsrennen in Berlin-Hoppegarten angetreten und am Ende haben die fünf Favoriten das Rennen unter sich ausgemacht.

Der älteste aktive Jockey in Deutschland, Viktor Schulepov, gewann mit Flavio forte für den Stall Mandarin das BBAG Auktionsrennen über 1400 Meter. Schulepov schickte den Hengst sofort nach den Start in die Pole Position und konnte alle Attacken der Gegner sicher abwehren. Der Trainer von Flavio forte Uwe Stoltefuß feierte damit seinen 15. Saisontreffer. Den größten Widerstand leistete Andrasch Starke auf Chapman. Starke hatte schon kurz nach dem Start eine gute Angriffsposition und ließ nichts unversucht und belegte hinter Flavio forte den zweiten Platz. Anders sah es bei dem Totofavoriten Zarras aus. Adrie de Vries, der im Sattel von Zarras saß, hatte nicht immer freie Bahn als er seinen Angriff startete. Erst spät kamen die beiden auf freie Bahn und konnten so noch den dritten Platz erkämpfen.Pech hatte der beste deutsche Amateurjockey Dennis Schiergen im Fegentri World Cup of Nations. In der Startphase warf Shaki seinen Reiter ab und ging ohne Schiergen auf die Reise. Gewonnen wurde das Rennen von Jacqueline Coward (Team England) mit Malachi zu einer Sensationsquote von 589/10. Alessandro Ruiu (Team Italien) ließ mit Scheich nichts unversucht und unterlag mit nur einer Nase Rückstande. Den dritten Platz verteidigte Catherine Burri (Team Europa) mit Maria Prinzess.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm