Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kapitale und Scalo mit vierten Plätzen

Wöhler Schützlinge in Kanada

Köln 16. September 2012

Eine weite Reise ins kanadische Woodbine haben Kapitale und Scalo, die Schützlinge von Andreas Wöhler unternommen.

Kapitale war in den mit 295.500 Kanadischen Dollar (CAD) dotierten Canadian Stakes (Grade 2) über 1800 Meter als Erste dran. Mit acht Gegnerinnen bekam es die Karlshoferin unter dem italienischen Top-Jockey Mirco Demuro zu tun. Am Ende sprang Rang vier heraus. Sie musste sich unter anderem der zweiten europäischen Stute im Feld, Barefoot Lady (R. A. Fahey; J. Spencer) geschlagen geben, die die Prüfung gewann.

Das gleiche Ergebnis erreichte Trainingsgefährte Scalo. Der Ittlinger war drei Rennen später in den Northern Dancer Stakes (Grade 1) über 2400 Meter dran. Der Lando Sohn war mit Umberto Rispoli ins Rennen gegangen. Doch für den Sieg kam Scalo diesmal nicht in Frage, der ging in der mit knapp 500.000 Kanadischen Dollar (CAD) dotierten Prüfung an den Vorjahressieger Wigmore Hall (M. Bell; J. Spencer).

Mit Musketier war übrigens noch ein in Deutschland vom Gestüt Görlsdorf gezogenes Pferd am Start. Der Acatenango Sohn wird vor Ort von Roger Attfield trainiert. Doch diesmal reichte es für den „Oldie“ (10 Jahre ist er alt) nicht für eine vordere Platzierung.

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm