Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorletzter Saisonrenntag im Scheibenholz

Leipzig übernimmt Hallenser Renntag

Köln 19. September 2012

Nachdem der Hallenser Rennverein passen musste, ist Leipzig mit einem sieben Rennen-Programm am Samstag eingesprungen.

Um 14.00 Uhr startet im Leipziger Scheibenholz der Samstagsrenntag mit dem Derbyjahrgang. Mit Top-Weight tritt Mystic Lord (S. Smrczek; R. Piechulek) an, der nichtsdestotrotz einen Hattrick schaffen könnte. Loonita (R. Dzubasz; B. Ganbat) steht mit der Erlaubnis ihres Reiters mehr als ordentlich in der Partie. Kapitala (M. Klug; E. Frank) war in schweren Aufgaben engagiert, könnte es nun mit ihrem ersten Sieg als Dreijährige schaffen.

Aus sportlicher Sicht betrachtet am hochwertigsten sind der germantote.de-der Wettanbieter des deutschen Rennsports-Rennen Ausgleich III über 2000 Meter und der germantote.de I-Phone App-Rennen Ausgleich III über 1600 Meter. Den ersten sollte sich Turflöwe (M. Klug; E. Frank) schnappen können, er machte in Baden-Baden mit guten Platzierungen auf sich aufmerksam. Über 1600 Meter könnte der Tag für Shy Fairy (H.-J. Gröschel; M. Seidl) gekommen sein.

Auch die reiterliche Riege, die am Samstag nach Leipzig reist, lässt sich sehen. Mit Filip Minarik und Alex Pietsch sind der Champion und der Vizechampion 2011 am Start. Eduardo Pedroza, Eugen Frank und Jozef Bojko sind derzeit in der Jockey-Top Ten zu finden.

Am 6. Oktober steht dann das Saisonfinale in Leipzig auf dem Programm.

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm