Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonntagskarte mit sieben Rennen

Dresden lockt viele Gäste an die Elbe

Dresden 27. September 2012

Der erste und einzige Sonntagsrenntag der Saison steht in Dresden Seidnitz am kommenden Wochenende auf dem Programm.

Erstmalig werden zwei Stuten aus Bulgarien in Dresden starten. Der bulgarische Trainer Ivan Georgiev Ivanov ist schon am 15. September angereist, immerhin hatten er und seine Schützlinge gut 1900 km zurückzulegen. Gleich im einleitenden Rennen wird die zweijährige Librettist-Tochter Librettista starten. Sie ist Tomas Bitala anvertraut. Die zweite bulgarische Lady heißt Avon Power (J. L. Silverio) und startet im Sicherheitspreis der Sparkassen-Versicherung Sachsen, einem Altersgewichtsrennen über 1900 Meter.

Auch aus Polen und Tschechien werden Pferde an der Elbe starten. Zudem macht sich auch ein Tross aus Süddeutschland (München) auf den Weg.

Als Hauptrennen wird der Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden Ausgleich III über 1900 Meter gelaufen. Hier könnte Rule Britannia (R. Dzubasz; B. Ganbat) an der Reihe ein. Aufpassen sollte man auch auf den Münchner Gast Oceanmambo (D. Ronge; O. Laznovska) der bald einmal wieder zum Sieg stehen sollte.

Um 14.00 Uhr füllen sich in Seidnitz erstmalig am Sonntagnachmittag die Startboxen.

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm