Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deckhengst und Ex-Stargalopper nach Koppelunfall eingeschläfert

Tiger Hill ist tot

Köln 27. September 2012

Tiger Hill, einer der erfolgreichsten Galopper der letzten Jahrzehnte im deutschen Turf, ist tot. Der zuletzt als Deckhengst im Gestüt Fährhof wirkende Hengst musste am Donnerstag nach einem Koppelunfall im Alter von 17 Jahren eingeschläfert werden. Das teilte das Gestüt offiziell mit.

Tiger Hill gewann in seiner Rennlaufbahn bei 17 Starts zehn Rennen, darunter unter anderem zweimal den Großen Preis von Baden und das Bayerische Zuchtrennen. Dabei verdiente er weit mehr als eine Million Euro an Preisgeldern und wurde 1998 und 1999 vom Turf-Publikum zum Galopper des Jahres gewählt. Als „der Tiger“ hatte sich der Hengst in die Herzen des Publikums galoppiert. Gezogen wurde Tiger Hill vom Gestüt Wittekindshof in Rüthen-Kneblinghausen im Sauerland, wechselte auf der Jährlingsauktion 1996 für damals 130.000 DM in den Besitz von Georg Baron von Ullmann, für den er auch seine Rennkarriere bestritt. Der legendäre Heinz Jentzsch und dessen Nachfolger Peter Schiergen waren in Köln seine Trainer.

Champions League

Weitere News

  • Startboxen-Auslosung für das IDEE 148. Deutsche Derby in Hamburg

    Colomano aus Startnummer 17 - Windstoß mit Pecheur

    Hamburg 27.06.2017

    Im noblen Ambiente des Hamburger Casinos Esplanade ging am Dienstagabend eine besonders wichtige Veranstaltung im Vorfeld des IDEE 148. Deutschen Derbys über die Bühne: Hier wurden die Startboxen für das am Sonntag, 2. Juli in Hamburg-Horn stattfindende wichtigste Galopprennen der gesamten Rennsaison 2017 ausgelost, in dem 650.000 Euro an Preisgeldern auf der 2.400 Meter-Distanz ausgeschüttet werden (natürlich handelt es sich um einen Lauf der German Racing Champions League).

  • Das Feld im Rennen des Jahres nimmt immer mehr Konturen an

    19 Vorstarter im IDEE 148. Deutsches Derby

    Hamburg 27.06.2017

    Das Feld für das IDEE 148. Deutsche Derby ist fast perfekt: 19 Pferde werden aller Voraussicht nach am Sonntag in das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Top-Rennen des gesamten Jahres 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn gehen.

  • Gleich der Eröffnungstag in Hamburg bietet Spitzensport

    Klassestuten zum Start der Derby-Woche

    Hamburg 27.06.2017

    Am Freitag ist es wieder so weit, da startet das Top-Meeting rund um das bedeutendste Galopprennen des Jahres, die Derby-Woche 2017 in Hamburg. Wegen des G20-Gipfels ist diesmal alles anders, es gibt sechs Renntage hintereinander bis am Mittwoch, und das IDEE 148. Deutsche Derby (Lauf der German Racing Champions League) geht bereits am dritten Tag (Sonntag, 2. Juli) über die Bühne. Genauso stark wie immer ist allerdings der Sport, der in der Hansestadt geboten wird.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm