Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deckhengst und Ex-Stargalopper nach Koppelunfall eingeschläfert

Tiger Hill ist tot

Köln 27. September 2012

Tiger Hill, einer der erfolgreichsten Galopper der letzten Jahrzehnte im deutschen Turf, ist tot. Der zuletzt als Deckhengst im Gestüt Fährhof wirkende Hengst musste am Donnerstag nach einem Koppelunfall im Alter von 17 Jahren eingeschläfert werden. Das teilte das Gestüt offiziell mit.

Tiger Hill gewann in seiner Rennlaufbahn bei 17 Starts zehn Rennen, darunter unter anderem zweimal den Großen Preis von Baden und das Bayerische Zuchtrennen. Dabei verdiente er weit mehr als eine Million Euro an Preisgeldern und wurde 1998 und 1999 vom Turf-Publikum zum Galopper des Jahres gewählt. Als „der Tiger“ hatte sich der Hengst in die Herzen des Publikums galoppiert. Gezogen wurde Tiger Hill vom Gestüt Wittekindshof in Rüthen-Kneblinghausen im Sauerland, wechselte auf der Jährlingsauktion 1996 für damals 130.000 DM in den Besitz von Georg Baron von Ullmann, für den er auch seine Rennkarriere bestritt. Der legendäre Heinz Jentzsch und dessen Nachfolger Peter Schiergen waren in Köln seine Trainer.

Champions League

Weitere News

  • Neusser Sandbahn-Auftakt mit vielen Außenseiter-Treffern

    Der Tag der großen Überraschungen

    Neuss 08.12.2019

    Tag der großen Überraschungen beim Auftakt der Neusser Sandbahn-Saison am Sonntag: Auch im Preis von Wettstar, dem über 1.500 Meter führenden Ausgleich III als Höhepunkt der Karte, gewann mit dem Mannheimer Gast Exclusive Potion ein Pferd, das man nicht unbedingt auf der Rechnung hatte.

  • Deutsche Stuten bei Deauville-Auktion heiß begehrt

    Ein Feuerwerk der hohen Preise

    Deauville/Frankreich 07.12.2019

    Ein Feuerwerk der hohen Preise für deutsche Stuten – bei der Arqana Vente d‘ Elevage in Deauville geht es in diesen Tagen ganz hoch her. Am Samstag wurden bis zum frühen Abend etliche hiesige Pferdedamen für Summen von über 100.000 Euro, auf die wir uns hier konzentrieren möchten, bei dieser Versteigerung veräußert.

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm