Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bulgarische Stute bei den Zweijährigen vorne

Oceanmambo gewinnt Dresdner Hauptrennen

Dresden 30. September 2012

Erstmalig waren in Dresden Seidnitz zwei in Bulgarien trainierte Stuten am Start, nur wenige hatten mit einem Sieg gerechnet, doch Librettista belehrte alle eines Besseren.

Eine zweitägige Reise hatten Trainer Ivan Georgiev Ivanov und seine zwei Stuten Librettista und Avon Power auf sich genommen. Belohnt wurde der Aufwand mit einem leichten Sieg der zweijährigen Lady Librettista. Unter Tomas Bitala gewann die in Bulgarien trainierte Stute das einleitende EBF-Rennen. Seewolf (R. Dzubasz; K. Irmer) und Anima (Chr. von der Recke; B. Ganbat) kamen auf die Plätze. Die Dreierwette dieses doch etwas überraschenden Einlaufs schraubte sich auf 27.016:10 Euro.

Tomas Bitala hatte sich in Form gebracht und legte im zweiten Rennen der Karte, einem Altersgewichtsrennen über 1500 Meter gleich noch mit Fort de Vaux (D. Ronge) nach. Der Totofavorit wurde seiner Rolle vollauf gerecht und gewann mit fünf Längen Vorsprung.

Doch auch für den Münchner Coach Dieter Ronge sollte es nicht der einzige Erfolg bleiben. Er sattelte im Hauptrennen, dem Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, Ausgleich III über 1900 Meter noch Oceanmambo, der unter Olga Laznovska einen Kopf Vorsprung ins Ziel rettete.

Auch Olga Laznovska konnte ein Rennen später erneut punkten, als sie mit Praktical Joke (R. Storp) den abschließenden Ausgleich IV gewann. Dieter Ronge war nur einen Hals vom dritten Tageserfolg getrennt, sein Schützling Sensationnel (J. L. Silverio) kam nur einen Hals hinter dem Sieger ins Ziel.

Der zweiten Ausgleich III der Seidnitzer Karte sah mit Leoderprofi (G. Geisler; P. J. Werning) einen überlegenen Sieger.

Ihren ersten Sieg im Rennsattel feierte Shannon Spratter. Die Amateurin sicherte sich im Preis der LBS Ostdeutschen Landesbausparkasse AG Ausgleich IV über 2000 Meter mit der von ihrem Vater John Hillis trainierten Princess Hillary den ersten vollen Erfolg.

Champions League

Weitere News

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

  • Deutsche Hoffnung steuert 500.000 Dollar-Event an

    Sahelian ins Qatar Derby

    Doha/Katar 10.12.2018

    Das Qatar Derby am 22. Dezember im Al Rayyan Park der Hauptstadt Doha wird aller Voraussicht nach mit deutscher Beteiligung ausgetragen. Der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte dreijährige Wallach Sahelian – erworben bei der Arqana Auktion über die HFTB Racing Agency - erhielt am Montag eine Einladung für die mit 500.000 Dollar dotierte 2.000 Meter-Prüfung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm