Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amaron vor Amarillo und Monami

Sensationeller deutscher Dreifach-Sieg in Mailand

Köln 30. September 2012

Mit einem sensationellen deutschen Dreifach-Sieg ist am Sonntag auf der Galopprennbahn in Mailand der Premio Vittorio di Capua zu Ende gegangen, eines der wichtigsten Meilenrennen Italiens.

Auf der San Siro-Rennbahn war der von Andreas Löwe in Köln trainierte Amaron in dem mit 209.000 Euro dotierten Rennen das stärkste Pferd, kam unter seinem Jockey Mirco Demuro zu einem knappen Sieg.Der von Danedream-Jockey Andrasch Starke gerittene Amarillo kam nach 1600 Metern auf Rang zwei, verteidigte den Ehrenplatz gegen die Stute Monami (Cristian Demuro), die amtierende Winterkönigin des deutschen Turfs.Amaron, den Coach Andreas Löwe für das Gestüt Winterhauch trainiert, schaffte beim achten Karrierestart den vierten Sieg, der zugleich der wichtigste Treffer in der Laufbahn des Dreijährigen war. Zuletzt in Baden-Baden war er als Fünfter noch nicht in Bestform, die er nun wieder zur Hand hatte. Amaron hatte in diesem Jahr viel Pech, als er in Frankreichs erstem Hengstklassiker als Vierter nicht weit geschlagen war, im Derby des Nachbarlandes dann den Rennverlauf komplett gegen sich hatte, nur Zwölfter wurde.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm