Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Calipatria gewinnt Stutenrennen in Hannover

Zahltag für den Scheich

Hannover 30. September 2012

Für Dubais Herrscher Scheich Mohammed al Maktoum hat die fünf Jahre alte Stute Calipatria am Sonntag auf der Galopprennbahn Langenhagen bei Hannover den Großen Preis der Jungheinrich Gabelstapler gewonnen.

Unter Jockey Gerald Mosse war die 36:10-Mitfavoritin in dem 55.000 Euro-Rennen zu stark für die deutschen Stuten und verwies Berlin Berlin (Johan Victoire) und die Favoritin Waldtraut (Jozef Bojko) nach 2200 Metern auf die Plätze.Zu den Besuchern zählte auf der Langenhagener Rennbahn am Sonntag auch Vizekanzler und Bundes-Wirtschaftsminister Philipp Rösler.Die vom französischen Spitzentrainer Henri-Alex Pantall trainierte Siegerin verdiente auf einen Schlag 32.000 Euro, schaffte nach einem kürzlichen Sieg in Düsseldorf den zweiten Deutschland-Erfolg in Folge. Bei 18 Starts hat die Stute nun fünf Rennen gewonnen. Coach Pantall schickt seine Stuten seit Jahren mit Erfolg nach Deutschland, um durch Siege wie nun in Hannover den Zuchtwert der Pferde zu steigern.Der Sieg im Großen Preis der Neuen Presse (52.000 Euro), dem BBAG Auktionsrennen Hannover, ging an den klaren Favoriten Kassiano, der Jockey Gerald Mosse damit ein Doppel von Siegen gleich in beiden Hauptrennen des Tages verschaffte. Der drei Jahre alte Wallach schaffte beim fünften Start den vierten Sieg, Trainer ist William Mongil in Mülheim/Ruhr. Der einstige Weltklassejockey hatte den dortigen Stall nach dem Tod des Trainer Werner Baltromei übernommen. Kassiano siegte ungefährdet gegen Verano und den lange führenden Wellkanto.

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

  • Oder Tor für Horn am Osterbrunch-Renntag in Hannover?

    Schafft Schäng den Hattrick?

    Hannover 17.04.2019

    Neue Wege geht die Rennbahn Neue Bult am Ostermontag in Hannover: Man startet mit einem Osterbrunch-Renntag in die Saison 2019. Da der französische Wettmulti PMU sechs Rennen in sein Programm integriert, startet das erste der insgesamt neun Prüfungen schon um 11 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm