Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zurück auf der Siegerstraße

Derbysieger Pastorius gewinnt Preis der Deutschen Einheit

Berlin-Hoppegarten 3. Oktober 2012

Deutschlands amtierender Derbysieger Pastorius ist auf der Hauptstadtrennbahn in Berlin-Hoppegarten auf die Siegerstraße zurückgekehrt und hat den Westminster Preis der Deutschen Einheit gewonnen.

Mit Jockey Adrie de Vries im Sattel wurde der Hengst seiner Favoritenrolle in der 22. Austragung dieses Rennens am Ende gerecht, stellte den vom Start weg führenden Durban Thunder in der Zielgeraden und kam zu einem letztlich noch leichten Sieg. Der aus Ungarn angereiste Ostinato kam überraschend auf Rang drei vor Russian Tango, dem Sieger der letzten beiden Austragungen des Rennens in den Jahren 2010 und 2011.Nach seinem dritten Platz im Großen Preis von Baden kam Pastorius nun zu seinem dritten Saisonsieg, dem insgesamt fünften der bisherigen Karriere und festigte seine Position als aktuell bester Hengst des deutschen Turfs. Trainer Mario Hofer (Krefeld) gab nach dem Rennen zu, dass er während des Rennens durchaus etwas nervös gewesen sei, ob Pastorius den enteilten Durban Thunder noch würde stellen können. „Mitte der Geraden hab ich aber gemerkt, dass das noch klappt, dass wir ihn bis zum Ziel noch überholen.“Besitzer Franz Prinz von Auersperg, gleichzeitig auch Züchter des Derbysiegers, feierte den Sieg euphorisch, wird nun auch als erfolgreichster Züchter und Besitzer 2012 in die Annalen des Turfs eingehen. „Und das als Züchter mit einer einzigen Stute“, wunderte er sich selbst ein wenig über den kommenden Titel.Pastorius könnte als nächstes in den Champion Stakes am 20. Oktober in Newmarket antreten, dort auf den ungeschlagenen Weltstar Frankel treffen. „Wir schauen erst einmal, wie er das Rennen heute verdaut, dann entscheiden wir in aller Ruhe“, gab Coach Hofer zu Protokoll.Mächtig Eindruck hinterließ bei seinem Sieg zum Karriereeinstand in Berlin-Hoppegarten der Hengst Nuntius, ein Bruder des diesjährigen Derbyfavoriten Novellist. Der Schimmel aus dem Besitz von Dr. Christoph Berglar steht nach seinem Einstandssieg schon auf einer der Favoritenpositionen für das Derby des kommenden Jahres, in dem der Nachfolger von Pastorius gesucht wird.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm