Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kompletter Kölner Renntag am 14. Oktober verlegt

Preis des Winterfavoriten 2012 in Düsseldorf

Köln 3. Oktober 2012

Der Preis des Winterfavoriten 2012 wird am 14. Oktober auf der Galopprennbahn in Düsseldorf entschieden. Mit der Verlegung des renommierten Zweijährigen-Rennens reagierten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen und die Besitzervereinigung auf die für die Kölner Rennbahn geltenden Quarantänemaßnahmen.

Neben dem mit 155.000 Euro dotierten Winterfavoriten werden auch der Weidenpescher Stutenpreis, ein mit 20.000 Euro dotiertes Listenrennen, sowie alle anderen für den 14. Oktober in Köln geplanten Rennen nach Düsseldorf verlegt. Einzige Änderung sind notwendige geringfügige Anpassungen in den Distanzen, von denen die beiden sportlichen Hauptereignisse indes nicht betroffen sind.Am Montag waren für die Kölner Rennbahn und die dortige Trainingszentrale wegen eines bei einem Rennpferd aufgetretenen Falles von Infektiöser Anämie umfassende Quarantänemaßnahmen verhängt worden, was zur Absage der beiden letzten Kölner Saisonrenntage 2012 geführt hat. Zudem dürfen für 3 Monate keine Pferde das Areal der Rennbahn verlassen oder nach dort gebracht werden.„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, für den Preis des Winterfavoriten einen alternativen Austragungsort gefunden und zudem den ursprünglichen Termin gehalten zu haben. Die Trainer haben dadurch Planungssicherheit und können die Vorbereitung auf das Rennen planmäßig fortsetzen“, sagen Manfred Ostermann, Präsident der Besitzervereinigung und Daniel Krüger, Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung: „Es war uns sehr wichtig neben den zwei Hauptrennen auch den ganzen komplett zu Renntag zu erhalten. Unser Dank gilt dem Düsseldorfer Rennverein, dem DVR und German Racing die uns bei kurzfristigen Verschiebung unterstützt haben. Es ist wichtig das alle zusammenhalten.“

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm