Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Zuspruch im Scheibenholz

Saisonfinale in Leipzig

Köln 3. Oktober 2012

Auf einen stimmungsvollen Nachmittag können sich die Galoppsportfreunde am kommenden Samstag in Leipzig freuen. Das Rennprogramm ist mehr als üppig.

Neun Rennen werden zum Saisonfinale im Leipziger Scheibenholz angeboten. Nicht nur die Zahl der Rennen, sondern auch die großen Felder lassen einen spannenden Renntag vermuten.

Zwei mittlere Handicaps werden angeboten und fünf Ausgleich IV-Rennen. Dabei kommen sowohl die Sprinter, als auch die Steher voll auf ihre Kosten Über 3050 Meter sind 12 Pferde angemeldet, was nicht groß verwundert, da jenseits der 2400 Meter nicht allzu viele Prüfungen in dieser Kategorie ausgelobt werden.

Den Sprung ins Handicap wird im Ausgleich III über 1600 Meter erneut Dalida (M. Klug; E. Frank) versuchen. Ihren einzigen Karrieresieg bislang erreichte sie in Leipzig. Doch muss sie sich vor schon erprobten Handicappern in Acht nehmen. Not Allowed (M. Angermann; J. Bojko) kann eine derartige Prüfung an einem guten Tag gewinnen. Auch Koffi Angel (H.-J. Gröschel; W. Panov) könnte nach seinem leichten Sieg im Ausgleich IV den Sprung nach vorne im AUsgleich III schaffen. Günstig in der Partie steht Winterkönig (P. Hirschberger; M. Pecheur).

Im Ausgleich III über 2000 Meter trägt Seriensieger Mystic Lord (S. Smrczek; A. Pietsch das meiste Gewicht. Er bekommt es unter anderem mit Turflöwe (M. Klug; E. Frank) zu tun, der vor zwei Wochen an gleicher Stelle gewann. Beachtet werden muss auch Vive Lumiere (U. Ostmann; F. Minarik).

Die Leipziger Startboxen öffnen sich im 14.00 Uhr. Das "Auf Wiedersehen 2013-Rennen" startet um 18.00 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm