Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Zuspruch im Scheibenholz

Saisonfinale in Leipzig

Köln 3. Oktober 2012

Auf einen stimmungsvollen Nachmittag können sich die Galoppsportfreunde am kommenden Samstag in Leipzig freuen. Das Rennprogramm ist mehr als üppig.

Neun Rennen werden zum Saisonfinale im Leipziger Scheibenholz angeboten. Nicht nur die Zahl der Rennen, sondern auch die großen Felder lassen einen spannenden Renntag vermuten.

Zwei mittlere Handicaps werden angeboten und fünf Ausgleich IV-Rennen. Dabei kommen sowohl die Sprinter, als auch die Steher voll auf ihre Kosten Über 3050 Meter sind 12 Pferde angemeldet, was nicht groß verwundert, da jenseits der 2400 Meter nicht allzu viele Prüfungen in dieser Kategorie ausgelobt werden.

Den Sprung ins Handicap wird im Ausgleich III über 1600 Meter erneut Dalida (M. Klug; E. Frank) versuchen. Ihren einzigen Karrieresieg bislang erreichte sie in Leipzig. Doch muss sie sich vor schon erprobten Handicappern in Acht nehmen. Not Allowed (M. Angermann; J. Bojko) kann eine derartige Prüfung an einem guten Tag gewinnen. Auch Koffi Angel (H.-J. Gröschel; W. Panov) könnte nach seinem leichten Sieg im Ausgleich IV den Sprung nach vorne im AUsgleich III schaffen. Günstig in der Partie steht Winterkönig (P. Hirschberger; M. Pecheur).

Im Ausgleich III über 2000 Meter trägt Seriensieger Mystic Lord (S. Smrczek; A. Pietsch das meiste Gewicht. Er bekommt es unter anderem mit Turflöwe (M. Klug; E. Frank) zu tun, der vor zwei Wochen an gleicher Stelle gewann. Beachtet werden muss auch Vive Lumiere (U. Ostmann; F. Minarik).

Die Leipziger Startboxen öffnen sich im 14.00 Uhr. Das "Auf Wiedersehen 2013-Rennen" startet um 18.00 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm