Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorentscheidung in den lokalen Championaten?

München-Riem am Sonntag

München 4. Oktober 2012

Am letzten Wiesn-Sonntag veranstaltet die Galopprennbahn in München-Riem ihren drittletzten Saisonrenntag.

Neun Rennen werden auf der einzigen bayerischen Galopprennbahn am letzten Tag des Münchner Oktoberfests und Arc-Sonntag ausgetragen. So manches Rennen sind die Münchner Trainer und Pferde unter sich, doch nicht gänzlich. So schickt zum Beispiel Wilhelm Giedt, der als neuer Coach im Traditionsgestüt Schlenderhan zeichnet ein Trio an die Isar. Mit Ametrin gibt sich sogar ein ehemaliger Derbystarter die Ehre. Seit seinem Derbyauftritt, in dem er als Elfter nicht punkten konnte, ist der nun vierjährige Tiger Hill Sohn nicht mehr am Start gewesen. Doch dürfte der 95 kg Hengst als Favorit seine Boxe beziehen. Vor seinem Derbystart hat er nichts falsch gemacht. Rene Piechulek wird ihn reiten, genauso wie die anderen aus Bergheim anreisenden Pferde. Gleich zu Beginn der Karte werden die Zweijährigen über 1600 Meter unter sich sein. Giedt wird den nobel gezogenen Debütanten Szoff satteln. I'll be your Man (M. Figge; G. Hind) und Thunderstruck (R. Dzubasz; M. Seidl) werden ebenfalls erstmalig Rennluft schnuppern.

In der bayerischen Championatsliste der Trainer führt mit Jutta Mayer derzeit die einzige Trainerin am Platze. Sie hat mit 17 Treffern zwei Siege Vorsprung auf den Kollegen John David Hillis (15 Siege). Beide sind mit aussichtsreichen Startern vertreten.

Bei den Reitern hat der Riemer Nachwuchs die Nase vorn. Martin Seidl führt mit 11 Siegen, ist in allen neun Prüfungen gebucht und könnte am drittletzten Saisonrenntag sich noch weiter von Tamara Hofer (8 Siege) absetzen. Doch die Amazone ist bei ihren sechs Einsätzen am Sonntag durchaus chancenreich unterwegs.

Start des ersten Rennens ist um 13.45 Uhr. Am 14. Oktober steht dann das Nereide-Rennen für die Stuten auf Listenebene auf dem Programm, das Halali wird am 1. November geblasen.

Champions League

Weitere News

  • Zawadi stark und Starke beendet Durststrecke

    Versprechender Start in die Harzburger Rennwoche

    Bad Harzburg 21.07.2017

    Versprechender Start in die Bad Harzburger Rennwoche ab der Mittagszeit mit einem PMU-Renntag (alle Rennen wurden auch nach Frankreich übertragen): Auf einer sehr gut besuchten Bahn wurde auch gleich guter Sport geboten. In einem 2.000 Meter-Ausgleich III gab es die Neuauflage einer Auseinandersetzung aus Magdeburg vor wenigen Wochen. Diesmal drehte die von Vera Henkenjohann in Verl trainierte Stute Zawadi (43:10) den spieß gegen ihren jüngsten Bezwinger Torqueville um. Mit starkem Endspurt lief die von Rene Piechulek bestens motivierte Kallisto-Tochter dem auch mit Aufgewicht stark anpackenden Torqueville sowie Cash the Cheque leicht davon.

  • Freitag 21. Juli 2017

    Verhandlung Oberes Renngericht

    Köln 21.07.2017

    Das Obere Renngericht hat am 18.07.2017 in der Besetzung Eugen-Andreas Wahler (Vorsitzender), Michael Becker, Kai-Uwe Herbst, Rolf Harzheim, Bernd Neunzig entschieden: Die Revision des Besitzers von Dschingis Secret vom 21.04.2017 gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 03.04.2017 betreffend das IDEE 147. Deutsche Derby vom 10.07.2016 in Hamburg wird einstimmig als unzulässig verworfen. Die in diesem Protestverfahren angefallenen Gerichtskosten werden gegeneinander aufgehoben. Ihre außergerichtlichen Kosten trägt jede Partei selbst.

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Mülheim 20.07.2017

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm