Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gruppe-Renntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg

Schafft Alianthus den Hattrick?

Düsseldorf 4. Oktober 2012

In den Jahren 2010 und 2011 trug Alianthus sich schon in die Siegerliste im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ein. Bei einem weiteren Sieg im anstehenden Gruppe-III-Event hätte er den Hattrick perfekt gemacht.

Im vergangenen Jahr hat sich der lange Zeit unangefochtene beste deutsche Meiler Alianthus aus dem Gestüt Schlenderhan mit einem Sieg im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gruppe-III; 55.000 Euro; 1700 Meter) in die Winterpause verabschiedet. Mit diesem Sieg errang der nun siebenjährige Hernando-Sohn damals seinen fünften Saisonsieg bei sechst Starts. In diesem Jahr musste der Hengst bei seinen letzten beiden Starts Federn lassen, war in Hannover und München deutlicher geschlagen. In München unterlag Alianthus zuletzt überraschend Combat Zone (M. Hofer; N. Richter). Dieser muss nun ein Kilogramm mehr tragen. Das Zünglein an der Waage? Das kleine Feld am vorletzten Saisonrenntag in Düsseldorf wird noch komplettiert durch Felician (F. J. Leve; R. Havlin), King's Hall (A. Wöhler; A. Starke) und Point Blank (M. Hofer; St. Hofer).

Zehn Rennen werden auf dem Düsseldorfer Grafenberg veranstaltet. Zwei Rennen hat man vom Kölner Renntag, der am Tag der Deutschen Einheit hätte stattfinden sollen, übernommen. Die Kölner Rennbahn steht aufgrund der infektiösen Anämie, die bei einem Pferd diagnostiziert wurde, unter Quarantäne.

Neben dem Gruppe-III-Rennen wird es noch einen Ausgleich II über 1700 Meter geben. Eine "Gröschel-Zweierwette" liegt im Bereich des Möglichen. Es könnte auch das Rennen von Urgestein (M. Klug; St. Hellyn) werden, der nun gegenüber Turgenjew (H.-J. Gröschel; V. Schulepov), dem er sich im Baden-Badener Ausgleich II geschlagen geben musste, günstiger in der Partie steht.

Im einleitenden Rennen für die zweijährigen Pferde war als einziger Luca Haenni (M. Weber; K. Clijmans) schon am Start. Er tritt nun unter neuer Regie (vorher Chr. von der Recke) an. Hier lohnt sich der Gang zum Führring.

Um 13.30 Uhr wird der Nachwuchs den Düsseldorfer Renntag eröffnen. Am 14. Oktober wird in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt dann der Preis des Winterfavoriten (Gruppe-III; 155.000 Euro) an den Start gehen.

Champions League

Weitere News

  • Pressemitteilung Wettstar: Ab sofort ist www.Wettstar-­Sportwetten.de am Start!

    WETTSTAR punktet mit erweitertem Angebot

    Neustadt 16.08.2017

    Pressemitteilung Wettstar: „Aus Liebe zum Spiel“: Unter diesem Motto betritt mit Wettstar-­Sportwetten.de ein neuer Spieler den Markt. „Wir möchten unsere Kunden mit einer Mischung aus exzellentem Kundenservice, attraktiven Quoten und transparenten Informationen ein völlig neues Wetterlebnis bieten.“, so Geschäftsführer Riko Luiking. „Aus Liebe zum Spiel ist daher viel mehr als nur ein Slogan – es ist unser Anspruch, an dem wir uns zukünftig von der Online-­Wettcommunity messen lassen.“

  • Der Zweite aus dem Derby reist nach Hannover

    Enjoy Vijay diesmal auf der Siegerstraße?

    Hannover 16.08.2017

    Der Derby-Zweite Enjoy Vijay kommt am Sonntag nach Hannover: Am großen Ascot-Renntag dürfte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte Dreijährige mit Top-Jockey Andrasch Starke als Top-Favorit in den Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) gehen.

  • Deutsche Pferde greifen im französischen Seebad an

    Red Cardinal & Co. im 3.000 Meter-Event von Deauville

    Deauville/Frankreich 16.08.2017

    Am Samstag startet ein weiteres großes Wochenende beim Sommermeeting im französischen Seebad Deauville mit allerbestem Sport und natürlich auch deutscher Beteiligung. Im Criterium du Fonds Europeen de l‘ Elevage (Listenrennen, 1.600 m) werden stattliche 122.000 Euro ausgeschüttet, womit es sich um das wertvollste französische Listenrennen handelt. Der Münchener Sieger Alounak (TrainerJ.-P. Carvalho) ist der deutsche Vertreter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm