Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Entschädigung für Danedream-Pech

Andrasch Starke gewinnt Großen Preis in Düsseldorf

Düsseldorf 7. Oktober 2012

Nach einem Glanzritt von Jockey Andrasch Starke hat der vier Jahre alte Wallach King’s Hall am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf den 92. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf gewonnen.

Auf der 1700 Meter-Strecke des mit 55.000 Euro dotierten Rennens entschädigte sich Starke damit für den Nicht-Auftritt mit der Stute Danedream im Prix de l’Arc de Triomphe, die wegen einer Sperrung der Kölner Rennbahn nicht die Reise nach Paris antreten durfte. Starke nahm daraufhin zahlreiche Ritte in Düsseldorf an und gewann mit King’s Hall prompt auch das Hauptereignis des Tages. King’s Hall entschied in Düsseldorf ein spannendes Finish gegen Alianthus (Stephen Hellyn) knapp zu seinen Gunsten, verhinderte einen Hattrick von Alianthus, der dieses Rennen in den beiden letzten Jahren gewinnen konnte. Ein historischer Dreifach-Erfolg ist Gestüt Schlenderhans Galopper damit verwehrt geblieben. Rang drei im Feld der nur fünf Teilnehmer ging im Grand Prix an Point Blank unter Stefanie Hofer, es handelt sich hier um einen Bruder des aktuellen Derbysiegers Pastorius. King’s Hall wird von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh für den Stall Route 66 der Familie Hellmich trainiert, der Wallach schaffte nun beim sechsten Start in 2012 den ersten Jahressieg. In 2011 hatte er in Frankfurt den Hessen-Pokal gewinnen können. Andrasch Starke baute seinen Vorsprung in der nationalen Championatswertung weiter aus, steuert aktuell auf seinen sechsten nationalen Meistertitel zu.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm