Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Entschädigung für Danedream-Pech

Andrasch Starke gewinnt Großen Preis in Düsseldorf

Düsseldorf 7. Oktober 2012

Nach einem Glanzritt von Jockey Andrasch Starke hat der vier Jahre alte Wallach King’s Hall am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf den 92. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf gewonnen.

Auf der 1700 Meter-Strecke des mit 55.000 Euro dotierten Rennens entschädigte sich Starke damit für den Nicht-Auftritt mit der Stute Danedream im Prix de l’Arc de Triomphe, die wegen einer Sperrung der Kölner Rennbahn nicht die Reise nach Paris antreten durfte. Starke nahm daraufhin zahlreiche Ritte in Düsseldorf an und gewann mit King’s Hall prompt auch das Hauptereignis des Tages. King’s Hall entschied in Düsseldorf ein spannendes Finish gegen Alianthus (Stephen Hellyn) knapp zu seinen Gunsten, verhinderte einen Hattrick von Alianthus, der dieses Rennen in den beiden letzten Jahren gewinnen konnte. Ein historischer Dreifach-Erfolg ist Gestüt Schlenderhans Galopper damit verwehrt geblieben. Rang drei im Feld der nur fünf Teilnehmer ging im Grand Prix an Point Blank unter Stefanie Hofer, es handelt sich hier um einen Bruder des aktuellen Derbysiegers Pastorius. King’s Hall wird von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh für den Stall Route 66 der Familie Hellmich trainiert, der Wallach schaffte nun beim sechsten Start in 2012 den ersten Jahressieg. In 2011 hatte er in Frankfurt den Hessen-Pokal gewinnen können. Andrasch Starke baute seinen Vorsprung in der nationalen Championatswertung weiter aus, steuert aktuell auf seinen sechsten nationalen Meistertitel zu.

Champions League

Weitere News

  • Wieder Wonnemond gegen Millowitsch in Düsseldorf

    Neuauflage in Düsseldorf

    Düsseldorf 23.04.2018

    Eine Neuauflage zur Kalkmann Frühjahrsmeile gibt es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. In der Großen Europa Meile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) trifft der damalige Sieger Wonnemond aller Voraussicht nach wieder auf den damaligen Zweiten Millowitsch (A. Helfenbein).

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm