Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer wird der Winterfavorit 2012?

Nachschlag in Düsseldorf

Düsseldorf 11. Oktober 2012

Wer tritt in die Fußstapfen von Tai Chi? Das ist die Frage, die am Sonntag in Düsseldorf beantwortet wird.

Eigentlich hätte der Preis des Winterfavoriten in Köln gelaufen werden sollen. Da die Rennbahn in Weidenpesch noch unter Quarantäne steht, weil bei einem Rennpferd die Infektiöse Anämie entdeckt wurde, sprang der Düsseldorfer Grafenberg ein. Leider findet der Preis des Winterfavoriten und alle anderen Rennen der verbleibenden Rennsaison ohne die Beteiligung von Kölner Pferden statt, für diese, ihre Trainer und Besitzer wurde die Rennsaison abrupt und jäh beendet.

Zum 109. Mal wird der Preis des Winterfavoriten (Gruppe-III;155.000 Euro;1600 Meter) gestartet. Für die zweijährigen Pferde ist dies das wichtigste Rennen der Saison. Neun Starter sind mit von der Partie, am Ende wird einer in die Fußstapfen des letztjährigen Gewinners Tai Chi treten. Aus Frankreich kommt Tres Blue (H.-A. Pantall; M. Guyon) in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Pantall ist bekannt für seine Stuten, die in Black Type Rennen für Furore sorgen. Doch auch bei dem Hengst ist Vorsicht geboten. Empire Hurricane (A. Wöhler; E. Pedroza) und Daktani (M. Klug; E. Frank) haben schon die Klingen gekreuzt. Stark zu beachten sind Superplex (M. Figge; F. Minarik) und Wildheart (M. Figge; A. de Vries), die beide schon sehr zu gefallen wussten. Für Roland Dzubasz geht Limario (A. Pietsch) an den Start, auch er hat bislang noch nicht enttäuscht.

Mit dem Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V., Listenrennen für die Suten, steht das zweite Highlight in Düsseldorf auf der Karte. Elf namhafte Stuten sind im Feld.

Insgesamt werden acht Rennen zum Saisonfinale gelaufen. Nach diesem Renntag verabschiedet sich der Düsseldorfer Grafenberg dann endgültig in die Winterpause.

Champions League

Weitere News

  • Mr. Ed als Publikumsmagnet

    Equitana voller Erfolg für den Galopprennsport

    Essen 19.03.2019

    Mehr als 180.000 Besucher, gestiegene Internationalität und eine hautnahe Atmosphäre – das ist die Bilanz der größten Pferdesportmesse der Welt, der Equitana 2019. Groß und Klein trafen sich auf einem stets gut besuchten Stand von German Racing zum Proberitt auf dem elektronischen Rennpferd Mr. Ed oder zum Austausch über den Galopprennsport.

  • Mitgliederversammlung des Badischen Rennvereins

    Stephan Buchner wieder Präsident in Mannheim

    Mannheim 19.03.2019

    Zum zweiten Mal nach 2011 bis 2014 wurde Stephan Buchner am vergangenen Donnerstag bei der Mitgliederversammlung auf der Rennbahn in Seckenheim zum Präsidenten des Badischen Rennvereins Mannheim gewählt.

  • Weltmeisterin Rebecca Danz wird sehr gute Zweite

    Tolles Ergebnis bei Sportler-Wahl in Oberhausen

    Oberhausen 18.03.2019

    Klasse-Auszeichnung: Rennreiterin Rebecca Danz (29) belegte bei der Wahl zur Oberhausener Sportlerin des Jahres 2018 einen glänzenden zweiten Platz hinter der deutschen Schwimmerin Michelle Lambert, die überraschend über 200 m Brust bei den Kurzbahnmeisterschaften den Deutschen Meistertitel errungen hatte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm